Nun doch: Bar84 schließt

Schließt am 17. September: Bar84
Die Bar schließt am 17. September
Da war die Gerüchteküche wohl besser informiert als der Inhaber. Noch im Juni hatte der Sascha Linge, Chef der Bar84 auf der Alaunstraße, gesagt: „Einen Laden der funktioniert, den macht man doch nicht zu.“ – Nun teilt er per Mail mit, dass am Freitag groß der 9. Geburtstag gefeiert wird und ab dem 18. September die Bar für immer geschlossen bleibt.

Die Gründe sind familiärer Natur. Sascha will sich auf das Catering-Geschäft konzentrieren. Mit Frau und Kind will er nicht mehr jeden Abend in der Bar stehen. Bereits seit sechs Jahren betreibt er mit dem Ableger Bar84-Events ein Veranstaltungs-Catering, das wird es weiter geben.

Bar84 im August 2010 - Foto: Archiv
Bar84 im August 2010 – Foto: Archiv
Ein Nachmieter für die Bar ist schon gefunden, berichtet Sascha. Der neue Laden wird wohl wieder was mit Gastronomie zu tun haben und soll noch im September eröffnen.

Dieser Teil der Alaunstraße ist ohnehin gerade von einem starken Wandel betroffen. Die Bar „Canapé“ im Nachbarhaus hat schon seit ein paar Monaten zu, per Zettel sucht der Hausbesitzer einen Nachmieter für die 350 Quadrat­meter, der Hot-Dog-Laden in der Nummer 68 ist zu. Gegenüber hatte im Juni „Mimis Eis“ geschlossen, dort gibt es aber inzwischen wieder ein kleines Lädchen mit Eis und anderen Kleinigkeiten. Und aus dem Al Capone ist nun der „Irish Fiddler“ geworden.


Anzeige

Aust-Konzerte

Bar84-Abschiedsparty

Bevor nun die Bar84 endgültig schließt, lädt Sascha aber nochmal zum großen Austrinken ein. Das Motto am Freitag: 50-Prozent-Party – alles muss raus, feiern bis die Regale leer sind.

Geburtstags- und Abschiedsparty in der Bar84
Geburtstags- und Abschiedsparty in der Bar84

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.