Schwalbennest in neuer Hand

Wie mir kürzlich aus gewöhnlich gut informierten Kreisen zugetragen wurde, hat das Schwalbennest seit Kurzem einen neuen Betreiber. Bislang ist nur bekannt, dass das Café vorerst nicht in eine Shisha-Bar umgewandelt werden soll.

22 Kommentare zu “Schwalbennest in neuer Hand

  1. Pingback: Dresden Neustadt
  2. Dafür macht an der Jim Beams Bar eine weitere Shia Bar auf…

    und da die Gerüchteküche gerade kocht: ich denke das Flower zieht ins ehemalige Purpel Hase :)

  3. @Elbnymphe: Vielleicht weiß Dirk ja mehr, als er schreibt. Jedenfalls arbeitete im Schwalbennest mal ein Mensch, der jetzt wegen Mordes hinter Gittern sizt.

  4. Wie, das Flower will schon wieder umziehen? Läuft wohl nicht in der großen Location im abgelegenen Panhandle irgendwo zwischen Leipziger Vorstadt und Pieschen?
    Ich hab ohnehin nie begreifen können, wieso die dort raus gezogen sind.

    Aber das mit dem Purple Haze wär ja auch n Witz: Das ist doch so klein!

  5. elbnymphe:

    Das Panhandle ist eigentlich die Bezeichnung für ein ziemlich ödes, abgelegenes Gebiet in Texas, ich dachte das trifft das Güterbahnhofsgelände da hinten ziemlich gut :D

  6. @all:
    ihr seid lustig ^^

    aber das mit dem flopo habe ich auch gehört, dass es ins schwalbennest soll. gestern war ja auch die letzte Party und jetzt können endlich noch mehr leute aus dem Umland und Gorbitz (bitte nicht übel nehmen) ins doppelt so große nubeatz gehen :)))

  7. Mr. Alaun:

    Wie jetzt, das Flopo soll ins Schwalbennest? Hier war dich vom Purple Haze die Rede. Und auf der Flopo-Homepage steht etwas von „good bye Dresden“, das klingt nicht nach einer Fortsetzung.

  8. Flower Power war Franchise bzw. gehörte zu ner „Grupppe“. Vielleicht will man ja nicht mehr unter diesem Namen die Segel setzen, sondern als Blumen Kraft oder so. Fast gleiches Konzept, fast gleicher Name = alles anders, alles so neu wie früher, als das NuBeatz.

    Und wg. Schwalbennest un Mörder: wurde der nicht nur da gefilmt und daher überführt? Vielleicht war er auch Koch in der Gerüchteküche.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.