Der Nudel-Mann vom Bischofsweg

Anton und KonsortenSeit reichlich einem halben Jahr gibt es am Bischofsweg frische Nudeln bei „Anton & Konsorten“. In der Zeit hat sich das kleine Lädchen prächtig entwickelt.

Fred vor seinem Nudel-Bistro
Fred vor seinem Nudel-Bistro

„Wir haben inzwischen eine ganze Reihe Stammkunden, die mehrmals die Woche kommen“, berichtet Nudel-Chef Fred Auerswald. Die Nudeln, die täglich frisch in einer riesigen, chromblitzenden Nudelmaschine hergestellt werden, kommen an bei den Neustädtern. Fred hat reichlich Pläne im Kopf, acht Sorten Eis vom Softeisbär gibt es schon, ein Lieferdienst, umweltfreundlich mit dem Rad, ist in Planung, er denkt an Kooperationen mit anderen Restaurants. „Die können ja unsere frischen Teigwaren verwenden“, erst Gespräche laufen schon. Doch als nächsten Schritt öffnet er erstmal die Terrasse nach hinten. Vorne sitzen mit Blick auf den wilden Bischofsweg-Trubel ist zwar spannend, aber eben nur an zwei Tischen möglich. Im Hof lauert eine aberwitzige Überraschung.

Es ist angerichtet. Pasta im Säulengarten.
Es ist angerichtet. Pasta im Säulengarten.

Denn neben der Terrasse stehen merkwürdige Säulen. „Die waren wohl eine Auflage, als das Haus damals neu gebaut wurde“, mutmaßt Fred. Und tatsächlich, der ein oder andere wird sich vielleicht noch erinnern. Der Betonklotz an der Ecke zur Königsbrücker steht bekanntlich erst seit Anfang der 90er Jahre, vorher gab es hier mal das „Damm’s Etablissement“, ein uralter Ballsaal, in dem einst schon Ernst Thälmann eine Rede gehalten haben soll. Und eben jener legendäre Ballsaal wurde 1993 abgerissen und der Investor hatte wohl damals die Verpflichtung aufgedrückt bekommen, einen architektonischen Hinweis auf den alten Saal abzuliefern. Allerdings sind die Säulen aus dem Saal im Dresdner Lapidarium eingelagert, bei den Säulen hier im Hof handelt es sich um Säulen ohne geschichtlichen Bezug zu dieser Stelle.

Dinner mit Blümchen im Garten.
Dinner mit Blümchen im Garten.

Inoffiziell hat Fred die Terrasse schon seit ein paar Tagen geöffnet, offizielle Einweihung ist am 28. Mai. Dann jagt ein Termin den nächsten, am 11. Juni wird eine große Pasta-Party gefeiert, mit DJ und Tanz, 19 Uhr geht’s los, für 7,77 Euro gibt’s ein Longdrink-Past-Menü. Fred ist schon wieder am Planen, die Fußball-Europameisterschaft steht ja vor der Tür und auch der Bunte-Republik-Geburtstag und ein Kindergeburtstag hat sich auch noch angemeldet. Der Nudel-Mann vom Bischofsweg grinst: „langweilig wird es hier ganz bestimmt nicht.“

Anton und Konsorten – Infos und Öffnungszeiten

  • Anton & Konsorten, Königsbrücker Straße 76, 01099 Dresden, Eingang am Bischofsweg, Montag bis Donnerstag 11 bis 20 Uhr, Freitag 11 bis 22 Uhr und Sonnabend 12 bis 22 Uhr. Weitere Infos und die aktuellen Angebote auf der Facebook-Site.
  • Terrassen-Einweihung am 28. Mai, Pasta-Party am 11. Juni

Nachtrag August 2016: Das Lädchen hat leider wieder geschlossen.

7 Kommentare zu “Der Nudel-Mann vom Bischofsweg

  1. Die Pasta ist wirklich sehr lecker! Ich finde die Portionen allerdings etwas klein… Satt werden möchte ich schon…

  2. Wow. Deinen Appetit mag ich mal haben (oder lieber doch nicht?). Ich teile mir so eine Portion meist mit einer meiner Töchter, satt werden wir beide. Ich plädiere eher für Kinderportionen. Aber so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Lecker ist die Pasta allemal.

  3. @Anton: Nun musste ich lachen. „Aktiv“ ist schön. :-)

    Nun gut. Aktiv sind Solche meist beim Pöbeln, Fordern, Vorschriftenmachen und Klugsch***n. Sobald es aber ans Machen geht, sind sie vom ganzen „Aktiv“sein bereits so ermüdet, gern auch mal besoffen, dass dann die Anderen ran müssen. :-) Logisch bedingt hat das Konsequenzen. Die Anderen, also die, die es machen, lernen dabei, werden schlau und wissend. Die „Aktiv“isten können daran nicht teilhaben, weil sie sich vom „Aktiv“istendasein ausruhen müssen. Alle merken das. Nur die „Aktiv“isten nicht. :-D

  4. lieber Karsten…. das abgerissene Gebäude wurde „Aktiv“ genannt…

    Aktiv
    …bzw stands sogar draussen dran…

    wennmer keen Plan hat hilfts manchmal die Klappe zu halten ;)

Kommentare sind geschlossen.