Glühxxxxlounge im Orpheum

Es tut sich was im Orpheum, aus dem Ceasar´s House of Twins ist zwar vorerst nichts geworden, aber dafür gibt es seit ein paar Tagen hier die „Glühxxxxlounge“. Das ist eine vorweihnachtliche tägliche Lounge zum Glücklichsein – zwischen 18 und 22 Uhr. Zu allen Bestellungen gibt es gratis nen Glühwein dazu. Das ganze wird am Donnerstag, dem 17. Dezember mit einem „Glühxxxlounge-Stammtisch“ auf die Spitze getrieben.

Ergänzung:

7 Kommentare zu “Glühxxxxlounge im Orpheum

  1. Gestern habe ich erfahren, dass eventuell die Neustädter Bibliohek ins Orpheum ziehen soll. Dann scheinen die Pläne für einen dauerhaften Veranstaltungsort ja ad acta gelegt zu sein. Schade eigentlich.

  2. Für die Bibliothek halte ich es nicht für so geeignet. Keine Parkplätze, nächste Haltestelle ewig weit weg. Die ist doch da vorne an der Bautzner gut aufgehoben. Von wem haste denn das gehört?

  3. Die SZ kolportierte das neulich (in der Sz vom Freitag müsste’s drin gewesen sein). Die Bibliothek hat demnach zumindest bestätigt, dass man das Angebot des Orpheum-Eigentümers prüfe.
    Mit deiner o.g. Begündung ist übrigens u.a. der dauerhafte Betrieb eines Veranstaltungssaales im Orpheum vonseiten der Stadt abgelehnt worden – keine Parkplätze und mangelhafter Lärmschutz.
    Ich fände das auch irgendwie Verschwendung, wenn in diesem schönen Gebäude lediglich eine Bibliothek stattfinden würde. Zumal der Saal doch viel zu groß für den relativ überschaubaren Bestand der Neustädter Bibo wäre.

  4. Den Bestand könnte man ja erweitern. Ein schönes Gebäude zieht meist Menschen an und ein Lesesaal darf gern etwas größer sein. Und mal ehrlich: muss man zum Lesen wirklich mit der Straßenbahn bis vor die Tür gefahren werden?

  5. Es handelt sich aber nunmal traditionell um einen Ballsaal. Und ich begreife nicht, warum wir heute das nicht hinbekommen sollten, was vor über 100 Jahren noch funktionierte, nämlich in diesem herrlichen Ambiente niveauvolle Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Die Neustadt hält diesbezüglich ja noch nicht allzu viele Alternativen parat.
    Die Bibliothek hingegen hat bereits einen schönen Standort.

  6. http://www.orpheum-dresden.de/galerie.php

    Ich kann mir in diesem Gebäude keine Stadtteilbibliothek vorstellen. Hier sollten Hochzeiten stattfinden, Bälle, Theater, Kabarett, Konzerte (gern auch klassische).

    Natürlich müsste da noch einiges dran gemacht werden, gerade lärmschutztechnisch – aber eine tip-top Veranstaltungshalle dieser Größe wäre eine echte kulturelle Bereicherung für die Neustadt.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.