In den Neustadt-Kinos ab 18. Februar

Kinotipp-Neustadt: Colonia Dignidad - es gibt kein Zurück
„Colonia Dignidad – es gibt kein Zurück“
„Colonia Dignidad – es gibt kein Zurück“ – Chile, 11. September 1973. Hunderttausende protestieren gegen General Pinochet. Daniel wird an einen unbekannten Ort verschleppt. Seine Freundin Lena sucht ihn und hört von der berüchtigten Colonia Dignidad. Lena entschließt sich, der mysteriösen Sekte beizutreten, um Daniel wieder zu finden.

Good-Bye-Lenin-Star Daniel Brühl, gemeinsam mit Hermine-Darstellerin Emma Watson in den Fängen der deutschen Sekte in Chile zur Zeit des Militärputschs von Augusto Pinochet. Weitere Infos

Neustadt-Kino-Tipp: The Hateful Eight
„The Hateful Eight“
Schauburg und Thalia: „The Hateful Eight“ – Quentin Tarantinos Achter: Wyoming, einige Jahre nach dem amerikanischen Bürgerkrieg: Ein Schneesturm zwingt eine Kutsche zu einem Zwischenstopp in Minnies Miederwarenladen. Sie treffen dort zwar nicht auf Minnie, aber dafür auf vier sehr verschiedene Typen.

Während der Sturm draußen immer heftiger tobt, begreifen die acht Fremden, dass ihr Zusammentreffen vielleicht gar nicht so zufällig ist und sie Red Rock möglicherweise nie erreichen werden… im Thalia im englischen Original mit Untertiteln. Weitere Infos

Neustadt-Kino-Tipp: Midnight Special
„Midnight Special“
Schauburg: „Midnight Special“ – Ein Vater flieht, um seinen kleinen Sohn Alton zu schützen und herauszufinden, was es mit den ungewöhnlichen Fähigkeiten des Jungen auf sich hat. Die Flucht vor religiösen Extremisten und der örtlichen Polizei eskaliert bald zu einer landesweiten Menschenjagd, an der auch die höchste Regierungsebene beteiligt ist. Und so ergibt sich eine Geschichte zwischen »X-Men«, »Akte-X« und »Auf der Jagd«. Mitten zwischen den Genres stehend findet man letztendlich eine Geschichte um einen Vater und seine Fürsorge gegenüber seinem Sohn. Und dessen Laserblick. Weitere Infos


Anzeige


Filmtipps: Mustang
„Mustang“
Thalia: „Mustang“ – Sommer in einem türkischen Dorf: Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel auf. Als sie einen Skandal auslösen, wird das Haus der Familie zum Gefängnis, Benimm-Unterricht ersetzt die Schule und Ehen werden arrangiert. Doch die fünf Schwestern beginnen, sich gegen die ihnen auferlegten Grenzen aufzulehnen. Weitere Infos

Filmtipps: Hail, Ceasaer!
„Hail, Ceasaer!“
Schauburg: „Hail, Ceasaer!“ – Die Komödie spielt im Starsystem Hollywoods in den 1950er Jahren und erzählt von einem Tag im Leben eines „Problemlösers“, der für ein Filmstudio arbeitet. Es gibt aktuell einen brisanten Fall – denn der größte Star, Held des aktuellen Caesar-Films, ist entführt worden…

Die Coen-Brüder tun es leichtfüßig, elegant, hochkomisch und mit ungeheurer Stardichte. Die müsste Völlegefühle auslösen, würden Josh Brolin, George Clooney, Tilda Swinton, Ralph Fiennes, Frances McDormand, Scarlett Johansson, Dolph Lundgren und so weiter sich nicht bewegen wie die Fische im Wasser – unfassbar verspielt und immer eine Handbreit über dem Boden. Hingehpflicht für Cineasten. Weitere Infos

Kinotipp-Neustadt: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zweimal zwei Freikarten in den Neustadt-Kinos für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film und das Kino angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

88 Kommentare zu “In den Neustadt-Kinos ab 18. Februar

  1. Ich würde mich sehr über Karten für „The Hateful Eight“ in der Schauburg freuen, OmU im Thalia wäre allerdings noch besser. Grüße. Simone

  2. Hallo,
    sehr gern würde ich meinen Mann in die Schauburg entführen und mit ihm The Hateful Eight ansehen.
    Viele Grüße
    frl.erpaufee

  3. definitiv „Colonia Dignidad – es gibt kein Zurück“! nicht nur wegen der großartigen besetzung, sondern auch wegen der interessanten hintergrundstory. würde den film sehr gern schauen wollen!

  4. ich wuerde gerne die Karten fuer „Colonia Dignidad – es gibt kein Zurück“ bekommen, da mein Freund ein riesiger Fan von Emma Watson ist und dadurch kann ich ihn eine Uberraschung machen! :)
    Im Notfall ginge es „Hail, Ceasaer!“, da er alleine Cesare ist ;)

  5. Unsere Königin Emma Watson und Exportschlager Daniel Brühl gleichzeitig auf einer Leinwand? Das muss ich sehen! „Colonia Dignidad – es gibt kein Zurück“ steht jetzt ganz oben auf meiner „To Do-Kinoliste“ – mit oder ohne Freikarten! (mit wäre natürlich schöner) :)

  6. & beide Kinos sind großartig!
    Shoutout an die freundlichsten, entspanntesten Kinoticket- und Snackverkäufer in der Schauburg und Thalia. You da real MVPs!

  7. Bitte Karten für Colonia Dignidad. Ich war zweimal in Chile und beschäftige mich auch mit der (dunklen Seite der) Geschichte des Landes. Dazu der Film wäre schön.

  8. Respekt, das ist mit Abstand die beste Kinowoche seit langem. Ich würde wirklich ausnahmslos jeden Film gern sehen, favorisieren würde ich jedoch den Film der Stunde „Hail, Ceasaer!“ in der Schauburg. Freikarten dafür wären ganz großes Kino!

  9. „Colonia Dignidad – es gibt kein Zurück“ – möchte ich unbedingt mit meinem Freund schauen, als nachträgliches Valentinstags- Geschenk, weil wir den besagten Valentinstag einer Grippe bedingt nicht genießen konnten. Wir würden uns herzlichst freuen :) !

  10. An den 11.9.1973 kann ich mich noch erinnern – war für uns als Kinder eine gruselige Vorstellung. Und dann später diese irre Geschichte mit Colonia Dignidad.
    Ich würde mich also über „Colonia Dignidad“ freuen – wo auch immer…

  11. Ich würde sehr gern The Hateful Eight sehen, in der Schauburg, lieber noch im Thalia ;) Im Original machts noch mehr Spaß.

  12. Colonia Dignidad klingt sehr sehr spannend. Ich bin gerade 8 Wochen mit dem Rucksack durch Argentinien und Chile gereist und habe seit sicher 3 Monaten keinen Film mehr gesehen. Ich würde mich somit riesig über die Karten freuen :)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.