Anzeige


Born in the East – Die Wendekinder Osteuropas

Lesende Wendekinder
Lesende Wendekinder
Im BRN-Museum findet heute eine musikalische Lesung mit anschließender Diskussion statt: „Born in the East – Die Wendekinder Osteuropas“. 25 Jahre nach den halbwegs friedlichen Revolutionen im ehemaligen Ostblock erfindet sich eine Generation neu. Im Osten geboren und aufgewachsen, im Westen ins Leben gestartet. Doch was macht diese Generation so außergewöhnlich?

Das Phänomen „Wendekinder“ ist nicht nur in Deutschland ein aktuelles Thema, sondern auch in den östlichen Nachbarländern. Die beiden Wendekinder Juliane Trinckauf und Mirko Sennewald lesen aus Büchern zum Thema, präsentieren persönliche Erfahrungen und Erlebnisse umrahmt von ausgewählter Musik. Ein spannender und kontroverser Abend mit Diskussion, an dem aber auch der Humor nicht zu kurz kommt… und dies an einem außergewöhnlichen Leseort mit einem gut sortierten Büchertisch von der Buchhandlung Büchers Best.

  • Born in the East – Die Wendekinder Osteuropas, Lesung und Diskusion, Mittwoch, 14. Januar, 19 Uhr, BRN-Museum, Stadtteilhaus, Prießnitzstraße 18, 01099 Dresden, Eintritt frei
  • Literatur: Jaroslav Rudis, Sabine Rennefanz, Jachym Topol, Hana Jensel, Hester Vazey | Musik: aus dem Ghettoblaster
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.