6. April: Mannschaftscrosslauf im Prießnitzgrund

Da trabt man nichtsahnend durch die Heide und wird von diversen Plakaten an Bäumen belästigt. „Hund verloren“, „Handy verloren“ und „Mannschafts-Crosslauf“. Oha, das klingt aber spannend. Vor allem, weil da steht: im 96. Jahr. Und siehe da, man findet im Internet auch ein paar Informationen. Veranstalter ist der Laufsportladen auf der Großenhainer. Anmelden kann man sich leider nicht mehr und es wird in Dreier-Teams über 6,3 Kilometer gelaufen.

Als der erste Lauf im Jahre 1913 gestartet wurde, gab es noch einen Ehrenpreis vom König Friedrich August III. Ja, genau der, der fünf Jahre später uns Sachsen das herrliche Zitat: „Na, da macht doch eiern Dreck alleene!“ beschert hat. Heute gibt es immerhin noch ein paar Pokale. Weitere Informationen

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.