Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Pink-O-Mat in der Louisenstraße

Was gibt es denn da zu gähnen? Das ist doch hochspannend: Herrliche Analog-Technik in edlem Schwarz-Weiß gibt es neuerdings direkt vorm Parker-Louis-Parkplatz (neben dem Max). Heute wurde der Photomat installiert. Vier Photos sollen zwei Euro kosten und sind garantiert nostalgisch. Die Idee kommt aus Berlin von Asger Doest. Mehr Infos gibts auf der Webseite. Talstraßenbesucher konnten das Gerät übrigens schon zur BRN ausprobieren.

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert