Neustadt-Woche, Nr. 28

Hafencity und Marina Garden standen die Woche im Blickpunkt
Hafencity und Marina Garden standen diese Woche im Blickpunkt
Am Montag zeigten wir ein paar Eindrücke vom Martin-Luther-Platz, der derzeit umgestaltet wird. Am Dienstag berichteten wir über eine neue Galerie auf der Prießnitzstraße, das kunstgehæuse. Am Mittwoch stellte das Verwaltungsgericht fest, dass die alten Stadträte noch entscheiden dürfen und sich die Neuen noch nicht einklagen dürfen. Es ging vor allem um „Hafencity“ und „Marina Garden“.

Für die Hafencity wurde dann am Donnerstag mit den alten Mehrheiten und Stimmen der SPD ein Aufstellungsbeschluss gefasst. „Marina Garden“, das Projekt, das auf dem Gelände des derzeitigen Freiraum Elbtal entstehen soll, muss erst nochmal im Ortsbeirat Pieschen diskutiert werden.

Außerdem gab es am Mittwoch einen schweren Straßenbahnunfall am Albertplatz, die Ursache des Auffahrunfalls, bei dem 15 Personen verletzt wurden, ist noch nicht geklärt. Am Donnerstag veröffentlichten wir einen neuen Imbiss-Test und gaben der Liebe eine bebilderte Chance. Am Freitag trafen wir Günter Starke und sein „Kalendergirl„.

Karin Sachs im Neustadt-Geflüster-Gespräch. Foto: Günter Starke
Karin Sachs im Neustadt-Geflüster-Gespräch. Foto: Günter Starke


Anzeige

Tranquillo-Lagerverkauf

5 Kommentare zu “Neustadt-Woche, Nr. 28

  1. Nachtrag für Sonntag: Spannendes Fußballweltmeisterschaftsfinale (etwas für`n Buchstabierwettbewerb), mit bestmöglichem Ausgang für …schlaaaand! Starke sportliche Leistung – RESPEKT! ;)

  2. @Seldon: Als Deutschland noch mit Jubel in Kriege zog, sahen die Fahnen etwas anders aus… nur als Hinweis, falls es Dir nicht aufgefallen sein sollte ;)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.