Neustadt-Woche, Nr. 17

Zum Ostermontag blickten wir zurück in die wilden 1990er Jahre und berichteten von der „Flucht der Kurzhaarigen„. Am Dienstag dominierten leider wieder die Polizeimeldungen die Berichterstattung. Außerdem gab es seit Dienstag veränderte Straßenbahnführungen.

Magnus Hecht als Bösewicht, Foto: Screenshot
Magnus Hecht als Bösewicht, Foto: Screenshot

Am Mittwoch wurde bekannt, das der Verlag Voland & Quist im Wanderhurenstreit nicht klein beigeben wird und in die nächste Runde vor Gericht zieht. Am Donnerstag erschien der neueste Video-Streich von David Campesino: Ein Kurzwestern auf der Böhmischen Straße, außerdem eröffnete „Fisch & Fisch“ auf der Alaunstraße.

Am Freitag endete die Globus-Einspruchsfrist und der Kultur Aktiv e.V. belebte die Treibhausgalerie neu. Am Sonnabend hat unter dem Craft-Beer-Store ein Pub eröffnet.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.