Neustadt-Woche, Nr. 10

Globusgelände hinter dem Bahnbogen - die Initiative "Gleis 1" möchte hier Raum für Kunst und Kultur schaffen.
Globusgelände hinter dem Bahnbogen – die Initiative „Gleis 1“ möchte hier Raum für Kunst und Kultur schaffen.
Die vergangene Woche wurde von einem großen Thema dominiert: Die Entscheidung zum Globus-Projekt an der Leipziger Straße. Die Gegner mobilisierten vorher noch einmal alle Kräfte, täglich wurden neue Mitglieder der Allianz für Dresden präsentiert, ein Video mit einer alternativen Vision für das Gelände tauchte auf. Aber auch die Befürworter blieben nicht untätig, so meldete sich die Initiative „Gleis 1“ zu Wort, die gern die kulturellen Verpflichtungen des Globus-Projektes mit Inhalten füllen wollen. Alles umfangreich nachzulesen in dem Bericht vom 5. März.

Am Donnerstag, kurz nach 18 Uhr fiel die Entscheidung dann doch überraschend knapp aus: Mit 32 zu 30 Stimmen bei fünf Enthaltungen votierten die Räte für eine Weiterführung des Projektes. Dies bedeutet nun noch nicht, dass der Einkaufsmarkt schon morgen gebaut wird. Jetzt werden erstmal die Pläne öffentlich ausgelegt und Einwände können vorgebracht werden. Die Pläne werden dann durch die Ämter wandern und im Mai oder Juni wird wohl noch einmal der Stadtrat entscheiden.

Und sonst so? Anlässlich der Turnhallen-Baustelle haben wir uns am Dienstag mal die Pläne zum Scheune-Vorplatz angeschaut.

Visualisierung Vorplatz vom Mai 2012, r+b landschafts architektur
Visualisierung Vorplatz vom Mai 2012, r+b landschafts architektur
Baustart soll im nächsten Jahr sein. Vielleicht besteht noch die Möglichkeit, die Pläne ein wenig zu beeinflussen.

Auf der Bautzner Straße hat ein weiterer Fahrradladen eröffnet, hier gibt es Räder vom Rennsportprofi und am Rosa-Luxemburg-Platz ist eine Brücke verschwunden. Unser Neustadt-Original der Woche: Die Galerie Baer auf der Louisenstraße.


Anzeige

fittogether

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.