Rockabilly im Subway

Juliane Weber alias Miss Fein
Juliane Weber alias Miss Fein

Seit Ende November ist neuer Schwung in das kleine Eckcafé an der Alaunstraße eingezogen. Juliane Weber ist mit ihren Cupcakes, Cakepops, dem Popcorn und dem ganzen 50er-Jahre-Gerassel eingezogen. „Normalerweise bin ich mit meiner kleinen Ape und den Bauchladenmädchen auf Messen und Veranstaltungen unterwegs, aber jetzt habe ich hier auch eine Adresse, wo man hinkommen kann“, berichtet sie. „Miss Fein“ heißt der Laden und grenzt unmittelbar an die grün-gelbe Sandwich-Bar an. Deren Betreiberin hatte schon seit einer Weile nach einem neuen Konzept für die Ecke gesucht.

Nun sind sich die Damen einig geworden und von Dienstag bis Sonntag kann man sich ganz dem amerikanischen Traum hingeben. Die Törtchen und Küchlein bäckt Juliane selber. Mit viel Liebe und hochwertigen Produkten aus der Region, betont sie. Da es ihren Catering-Service schon seit zwei Jahren gibt, scheinen die Kunden mit ihren Backkünsten offenbar zufrieden zu sein.

In dem Café an der Alaunstraße will sie aber noch einiges verändern. „Hier muss noch viel mehr Rock’n’Roll rein“, schmunzelt sie. Die Plastegartenstühle sehen zwar auch irgendwie nach 50er aus, sind aber eher ein Gag. Ab Januar gibt es Eis, natürlich von Neumanns und ein Rock’n’Vintage-Flohmarkt ist geplant.

Cupcakes mit Denkmal vor der Tür
Cupcakes mit Kästner-Denkmal vor der Tür

Infos und Öffnungszeiten


Anzeige

Employer Branding


Nachtrag 2015

  • Miss Fein hat der Neustadt den Rücken gekehrt und bäckt jetzt in Nickern.

Nachtrag 2016

6 Kommentare zu “Rockabilly im Subway

  1. Alex….musst auch mal richtig lesen….Miss Fein hat ein Catering..das Café ist ein Zusatz und warum nicht es gibt ja schließlich auch gefühlte 50 Bäcker mit Tiefkühlzeug überall!!!!! Da kann es ruhig noch mehr innovative Cafés geben!

  2. Geschweige denn Döner, überall gibt’s die.

    Und ich kann nur sagen, hingehen sind total leckere Teilchen und das drum und dran?
    Super Sache auf alle Fälle jedes mal ein Besuch wert

  3. wo ich grad die ohrringe neben den cakepops sehe: gibt´s da auch noch andere zusatzsortimente (handtaschen, haartrockner oder ähnliches, was dringend in ein café gehört?);-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.