Bier, Bier, Bier und Bier

Zurzeit sind die Mitarbeiter dabei, die Regale einzuräumen.
Zurzeit sind die Mitarbeiter dabei, die Regale einzuräumen.
Am Sonnabend eröffnet Dresdens erster „Craft Beer Store“ auf der Görlitzer Straße. Hinter dem englischen Begriff verbirgt sich ein Lädchen mit mehr als 180 Biersorten. René, der in dem Laden das Bier verkaufen wird sagt stolz: „Alle sind Handwerksbiere, das heißt, hier gibt es keine industrielle Massenware.“ Da gibt es zum Beispiel den „Hopfenstopfer“ aus Baden-Württembergs bester Privatbrauerei oder ein Bier, das nur von Frauen gebraut wird. „Wir sind wie ein gut sortierter Weinladen, nur eben mit Bier statt Wein“, sagt René.

Der Laden an der Görlitzer Straße ist die erste Franchise-Filiale des Hamburger „Craft Beer Store“. Früher residierte hier das Bambushaus. Betreiber ist Stefan Voigt, der auch die Nachtbar „Lude“ und die Kneipe „Stilbruch“ betreibt. „Unsere Verkäufer wurden geschult und sind jetzt gewissermaßen Biersommeliers“, sagt Voigt. Der Trend zu handwerklich gebrauten Bieren entstand in den 1980er Jahren in den USA. In Europa sind die Vorreiter in Sachen „Craft Beer“ Norwegen und Großbritannien. Natürlich gibt es auch sächsische Handwerksbiere. Regelmäßig soll es Bierverkostungen geben und im Dezember einen Vollbieradventskalender und das Hartmannsdorfer GlühBo – ein Glühwein mit Bockbierwürze.

Zur Eröffnungsfeier am Sonnabend, 19 Uhr, gibt es eine Verkostung der Ratsherren-Brauerei aus Hamburg.

Infos und Öffnungszeiten
„Craft Beer Store“, Görlitzer Straße 25, 01099 Dresden
Geöffnet: Montag bis Sonnabend, 12 bis 22 Uhr
Weitere Infos auf der Facebook-Site

am Sonnabend ist Eröffnung
am Sonnabend ist Eröffnung


Anzeige

Scheune-Vorplatz

13 Kommentare zu “Bier, Bier, Bier und Bier

  1. Nu da Ihr beeden,

    prost & gutes Gelingen und ni zuviel selber kosten, macht nämisch meschugge :-) Ich bleib trotzdem beim Wein, alles andere hätte Euch wohl überrascht…

    Immer ne Handbreit Bier unterm Kiel!
    Euer Mirko

  2. das klingt gut! habt ihr auch alkoholfreie im angebot? über die freut sich mein lieber opa im kläglich bebierangeboteten erzgebirge nämlich immer besonders… ;)

  3. Also Ratsherren als craft beer zu bezeichnen, das halte ich schon für etwas gewagt. Ist Störtebeker demnach auch?

  4. Habe soeben mal auf Eurer Shopseite gestöbert. Ihr legt den Begriff „craft beer“ wirklich sehr großzügig aus. Schneider, Augustiner, Weltenburger … sind alles Industriebiere, die man z.T. auch in Getränkemärkten bekommt.

  5. also dieser laden hat eigentlich nichts was es in dresden noch nicht gab.

    das einzige was ihn besonders macht er ist in der dresdner-neustadt, was ihm eine möglichkeit gibt bekannt zu werden aber dies sichert noch lange nicht sein überleben wenn er an einem anderen standort in dd wäre würde er sang und klanglos untergehen. und dies sicher noch schneller als an dieser stelle.

  6. Hallo Craft Beer Store. Hab mal eine Frage, habt Ihr auch Ägyptisches Bier im Angebot? Komm trotzdem mal zum stöbern. ;)

    Mfg.Robby

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.