Polizei schnappt Graffiti-Sprüher

Wie die Dresdner Polizei meldet, konnte sie heute Morgen, kurz nach Mitternacht, drei Männer stellen, die offenbar gerade ein Haus an der Königsbrücker Straße mit Farbe besprüht hatten. Nach Angaben der Polizei hatte eine Streifenwagenbesatzung an der Kreuzung Königsbrücker Straße/Bischofsweg halten müssen. Dabei bemerkten sie mehrere Blitze auf dem Baugerüst eines Hauses. Die Beamten bemerkten zwei Männer auf dem Gerüst, die dort fotografierten.

Schließlich beobachteten sie die nächtlichen Kletterer dabei, wie sie einem unten wartenden Dritten einen Gegenstand übergaben. Bei der Kontrolle des Trios stellte die Polizei fest, dass einer der Männer, ein 24-Jähriger, einen Beutel mit mehreren Farbsprayflaschen bei sich hatte. Seine Kleidung und die Hände waren mit Farbspritzern verziert. Auch an den Händen des zweiten Mannes stellten die Beamten Farbspuren fest. Bei der weiteren Überprüfung des eingerüsteten Hauses bemerkten die Beamten mehrere frisch gesprühte Graffitis. Nun laufen die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung.

39 Kommentare zu “Polizei schnappt Graffiti-Sprüher

  1. Ach hauptsache die Raubüberfälle in der Neustadt gehen munter weiter vor sich hin. So ein Graffiti ist schon ne schlimme Straftat, die die gesamte Aufmerksamkeit der Polizei erfordert.

  2. Sehrrrr gut, dass die Ordnungshüter diese Bande gestellt haben! Sollten sich schämen, anderer Leute Eigentum zu beschmutzen! Es ist längst überfällig, dass gegen diese Sprayer die ganze Härte des Gesetzes angewandt wird! Früher wäre das nicht passiert!

  3. So ne Sanierung kostet viel Geld…Wenn ich der Eigentümer wäre, wäre ich auch saufroh, wenn die Spühbengel, die mein frisch saniertes Eigentum mit ihren Tags oder was auch immer besudelt haben, auf frischer Tat ertappt würden. Sollen sie doch die Fassade putzen. Ist ne scheiß anstrengende Arbeit, die sonst jemand anderes machen müsste.

  4. Schade dass die Jungs erwischt wurden.. die Neustadt braucht viel mehr Graffitis, ist eines der wirksamsten Mittel gegen Gentrifizierung und kleine Yuppies wie Alfons (außer der ist ironisch auf Touren), Stefan und Licht hilft…

  5. lieber kenoa…poste doch bitte mal deine adresse und dann komm ich gern vorbei und verpass deinem haus oder deiner wohnung(sofern vorhanden) ein paar schöne tags oder keine ahnung,coole sprüche und so.ich denke es finden sich noch gleichgesinnte die mit von der partie sind.ganz ehrlich…verpiss dich zu dem ge… ins hecht,da könnt ihr kumbaja singen und ringel-rein tanzen.wohne seit ’95 in der neustadt und solches ge… wie du haben damals schon alles verdreckt.mann mann mann…

  6. Da scheint die Polizei ja ein paar echte Profis erwischt zu haben. :D

    p.s.: Der Plural ist eigentlich „Graffiti“. Ohne „s“. :evil:

  7. da die jungs ihre pieces anscheinend fertig malen konnten sag ich: gut gemacht! danke!
    …und das naechste mal handschuhe an, kannen weg und besser aufpassen ;)
    bunter die (neu)stadt!!

  8. @Kenoa: Jo, die Graffiti haben der Neustadt ja bisher auch geholfen, nicht durchgentrifiziert zu werden. ;) Wer Ironie findet, kann sie behalten. Yuppie hat mich noch keiner genannt, aber bitte. Wer’s nötig hat. *lacht*

    Ich mag Graffiti, aber nicht jeder Kinderfurz von Tag ode jedes Bombing an der Wand wird von mir bejubelt. Erwachsener Protest gegen Gentrifizierung äußert sich anders. Bei dem bin ich sogar dabei, wirst lachen.

  9. kenoa: Die Graffiti „eines der wirksamsten Mittel“ gegen Gentrifizierung? Hilft ja richtig gut. Man merkt, wie die Investoren die Neustadt in Scharen verlassen, weil gesprüht wird. Das hat vielleicht in den 80ern in Berlin noch geholfen, heute läßt sich davon keiner mehr beeindrucken. Das gilt je nach persönlicher Betroffenheit als teures Ärgernis oder als Lokalkolorit.

  10. Graffiti machen graue Wände lebendig…

    Hätten unsere Vorfahren nicht an ihre Höhlenwände „geschmiert“ wüssten wir heute nichts von der Kultur&Kunst der Steinzeit.

    (Sicherlich gab’s aber auch da schon Stammesmitglieder die der Meinung waren „Mach unsere Höhle nicht dreckig!“)

    Ich sag nur: Weiter so Jungs&Mädels!!! … ich will großartige Sprühkunst sehen wenn ich durch die Stadt laufe!

  11. Echte Profis, nachts aufm Baugerüst rumzublitzen.
    Scheiß Ego eben. Kleiner Tipp: Nächstes mal am nächsten Tag mit’m ordentlichen Objektiv von unten knippsen. Oder ganz drauf verzichten.

    Hinweis an die Sauberkeitsfanatiker: Graffiti ist auch unter dem Blickwinkel der Arbeitsplatzbeschaffung zu betrachten. Was denkt ihr denn wieviele Arbeitsplätze wegfallen wenn keiner mehr sprühen würde. Mal bischen gesamtgesellschaftlich denken! Und wenn’s ästhetisch wertvoll ist ist’s sowieso super.

    @mike: ganz ehrlich, verdrück dich doch nach Striesen, da sudelt niemand rum! (Schön so’n Schubladendenke-System….)

    Ich hätte da noch n Vorschlag: Hundesteuer verzwanzigfachen und diese Einnahmen zweckgebunden zur Kotentsorgung aufwenden. Verursacherprinzip und so.

  12. @Stefan

    Eine Häufung teurer Ärgernisse führt zu Unmut und vllt. auch irgendwann mal zu dem Entschluss dort abzuhauen :)

    @Mike: Nee das lass ich mal, wäre ja Anstiftung zur Straftat, und das will natürlich niemand :)

  13. „Graffiti ist auch unter dem Blickwinkel der Arbeitsplatzbeschaffung zu betrachten. Was denkt ihr denn wieviele Arbeitsplätze wegfallen wenn keiner mehr sprühen würde. Mal bischen gesamtgesellschaftlich denken!“

    DAS werden sich die Typen auch gedacht haben. Gaaaaanz bestimmt. Danke für den Witz des Tages. :-D

  14. Erwisch ich einen von den B***, kann er sich schon … freuen! Die Nebenkostenabrechnung hier im Haus schießt jetzt schon ins unbezahlbere, weil andauernd die Fassade und das Treppenhaus gereinigt werden müssen!
    Außerdem ist das, was hier vorzufinden ist, alles andere als anständiges Graffiti. Diese Tags sind einfach nur Schmierereien, mit denen Kinder vor ihren mindestens genau so dummen Freunden angeben wollen!

  15. > Graffiti machen graue Wände lebendig…
    Dann sollen die auch auf graue Waende spruehen und nicht auf einen frisch sanierten Altbau.

    > Hätten unsere Vorfahren nicht an ihre Höhlenwände “geschmiert” wüssten wir heute nichts von der Kultur&Kunst der Steinzeit.

    Ich sag nur: Weiter so Jungs&Mädels!!! … ich will großartige Sprühkunst sehen wenn ich durch die Stadt laufe!

    Kultur&Kunst, grossartige Spruehkunst…das sind ein paar schwachsinnige Tags, sonst gar nichts.

  16. Was noch dazu kommt, das nen normaler Vermieter, sich das auf dauer nicht leisten kann, irgendwelche sinnfreien Sprühereien jedesmal wegzumachen. Somit kommt dann der „bessergestellte Bonze“, welcher dann wieder für gendrifizierung sorgt…

    Es gibt da riesige Unterschiede zwischen Kunst und Quark. Die legalen sehen immer noch am besten aus.

    Gibt genug Möglichkeiten legal zu sprühen, da kann man dann auch in aller Ruhe Fotos machen!

    @g.kickt nen Hund wirft aber gesammtgesellschaftlich auch gut was ab!!! Auch würdest Du es ja dann beführworten, den Verursacher zur rechenschaft zu ziehen, egal mit welchen „Scheiß“ er verschmutzt hat…

  17. @ich: Dann zieh doch einfach aus.
    Ich werde das nie verstehen. Da fühlen sich die Leute in der eigenen Wohnung nicht wohl, bleiben aber lieber meckernd darin wohnen und werfen dem Vermieter noch das Geld in den Rachen.

    @mike: Du verletzt den guten Ton, finde ich.

  18. Kenoa: nach der Logik kann man auch Scheiben einschmeißen und Brände legen. Und was passierte, wenn tatsächlich die Leute, die Geld haben, aufgäben? Dann sähe die Neustadt in 25 Jahren wieder so aus wie vor 25 Jahren. Wäre dann natürlich besser so, leuchtet mir ein.

    Nebenbei bemerkt, sind wohl viele Graffiti nur mit viel Wohlwollen als Kunst zu bezeichnen. Ob die „Helden“ der obigen Meldung Künstler waren, wird sich noch zeigen – oder auch nicht.

    Darüber hinaus sind die so gerne verwendeten Lackfarben ausgesprochen schwer zu entfernen, gerade auf Naturstein, der sehr porös ist. Wenn die ganze Oberfläche mit derartigen Farben zugeschmiert ist, kann das zu Schäden führen – rein kommt das Wasser immer irgendwo, wenn es dann nicht mehr über die Oberfläche verdunsten kann, friert der Stein irgendwann kaputt. Bei Ziegel und Putz ist das zwar keine ganz so große Gefahr, findet aber auch statt. Und die Reiniger sind auch nicht ohne für den Untergrund.

  19. Ich kann den Mist nicht mehr hören von wegen „Die Neustadt braucht Graffiti“ – ein richtiges Kunstwerk sehe ich immer nur an den dafür freigegebenen Flächen – komisch, oder? Die Profis wissen eben, wo man sprühen soll und wo nicht. Früher gab´s ja mal den Codex „nicht auf Sandstein“ – aber das wissen die Laien von heute nicht. Passend dazu hat ja A.launer ein Bild gepostet, welches die „Schönheit“ der Tags aufzeigt. Mich nerven die nur noch… Am besten (Achtung, Ironie) sind die in der Leipziger Vorstand, wo die Antifa immer mal das ganze Viertel mit „Antifa Zone“ und so was beschmiert…Dabei wohnen hier nur ne Handvoll „Schwarzbehoster“… Mich langweilen die Graffiti einfach nur – Insel Pinsel und Co. werdet kreativ! Street Art sieht anders aus, das zeigen die vielen guten Beispiele – die nach einigen Regenfällen verschwinden und so für schmerzfreie Abwechslung sorgen.

  20. ich weiss garni, was an „antifa zone“ auszusetzen ist. ich find es ziemlich angenehm, keine hakenkreuze an den wänden zu haben wie z.b. in leuben… die paar wenigen “Schwarzbehoster”… naya. jeder/m seine traumwelt, wa?

  21. keks: wie wäre es mit _gar nichts_ an den Wänden? Natürlich wollen nur ein paar Idioten Hakenkreuze sehen. Aber stattdessen anderes Geschmier ist nicht viel besser.

  22. @Hotte Hü: Kann es sein, dass du einen ganz schönen Knall hast? Jetzt sollen die Leute abhauen, damit dieses verzogene D*** freie Bahn hat? Bist warscheinlich auch einer von denen!

    Wenn die einen von diesem *** packen, sollen die ihm die Reinigungskosten sämtlicher Gebäude aufdrücken, egal ob er mit dran beteiligt war oder nicht. Der kann sich bei seinen tollen Kumpels bedanken, können sich die Kohle ja teilen!

  23. 27 Komments………jetzt der 28-te…

    machen die Blitze es eigendlich so hell das man noch etwas sieht was weiter weg ist als 5 Meter….und wurde der Mann mit Stock,Aktentasche und Hut schon gesehen ?!

    grussi… :oops:

  24. tach anton.
    seit wann darf mensch hier andere als „bastarde“ und „viehzeug“ titulieren? nur so ’ne frage.
    und @ ich: raffst du dich eigentlich noch?!

  25. @egal: Sorry. Das darf hier natürlich niemand. Die Kommentare sind mir durchgerutscht. Habe die entsprechenden Stellen jetzt korrigiert. Danke für den Hinweis.

    Offenbar scheinen die Nerven bei dem Thema blank zu liegen.

  26. Solche Schmierfinken gehören Bestraft und das nicht wenig.
    Anderen Leuten Eigentum zu beschmieren solche Leute gehören in den Knast

  27. Narrenhände beschmieren Tisch und Wände!
    Nun find‘ ich ich schön glatt sanierte Oberflächen auch nicht toll, und mein Mitleid mit Hausbesitzern hält sich in Grenzen, aber sinnlose Schmierereien sind eben vor allem dies: sinnlos! Politische statements: ok, Kunst, naja, was mancher dafür hält…(davon ab ist’s genauso sinnlos, freigegeben Flächen alle drei Monate mit neuer Kunst zu besprühen, ganz abgesehen von den Lösungsmitteln und Treibhausgasen und was weiß ich in der Luft…)
    Warum fühlen sich junge Menschen bemüßigt, ihr Revier derart zu markieren? Zuwenig Aufmerksamkeit von Mutti bekommen? Keine Aufgabe im Leben gefunden? Oder ist’s ein ganz archaischer Trieb (Ich war hier: haben ja wohl schon römische Legionäre in libanesische Zedern geschnitzt und auf jerusalemer Tempelwände geschmiert…Ah‘ btw:
    http://www.youtube.com/watch?v=axq3ngoFK_s)

  28. „aber sinnlose Schmierereien sind eben vor allem dies: sinnlos!“

    Und Sinnlose Sätze sind eben auch vor allem dies: Sinnlos.

  29. so gut wie alle dosen (egal ob haarspray oder lack) sind frei von FCKW. das liegt an irgendwechen umweltschutzrichtlinien. is auch gut so.

    außerdem lassen sich streetart und diejenigen, die sie betreiben nichts vorschreiben. :D deshalb ist es auch vollkommen sinnlos, wenn ihr euch aufregt. das wird höchstens belustigung und ansporn bei den kids und künstler_innen auslösen.

    auch knast und ersatzfreiheitsstrafen werden daran nix ändern. aber beleidigt und hetzt nur weiter. ich finds zum brüllen komisch.

    btw: eine kurze inhaltliche annäherung von mc hollywood – http://www.youtube.com/watch?v=ssB1RvGOjiI

  30. woanders ist krieg und menschen sterben und ihr regt euch über farbe an nem haus auf.top!

    heulen auf hohem niveau! heulen in deutschland!

  31. Graffiti in Dresden ist tot!

    Der Müll an den Wänden ist sinnlos und verdient den Namen Graffiti nicht. Ein Großteil sind „tags“ aus dem Pseudohooliganumfeld von Dynamo.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.