Herbstwerkstatt an der Lößnitzstraße

Die Macher von der Lößnitzstraße sind voller Vorfreude - Foto: PR

Die Macher von der Lößnitzstraße sind voller Vorfreude – Foto: PR

Morgen findet auf dem Drewag-Areal an der Lößnitzstraße im Bogen-Viertel ein kleines Herbstfest statt.

Die ansässigen Künstler und Kreativen zeigen ihre Arbeiten und gewähren Einblicke in den Atelier- und Arbeitsalltag. Der Jahreszeit entsprechend gibt es Kürbissuppe und andere kleine Leckereien zur Stärkung.

Ab 10 Uhr öffnen zahlreiche Ateliers, Büros, Werkstätten und Studios ihre Türen und es wird von früh bis abends auf der „LÖ14“ ein interaktives Programm geben. Ein paar Beispiele: In der „Nikkifaktur“ darf gekleckert werden, man kann sich eigene Motive oder die anderer Künstler auf sein T-Shirt drucken lassen. Nebenan zeigt der Jeans-Designer Johann Ruttloff wie die maßgeschneiderten Jeans und Hemden in seiner Nähwerkstatt handgefertigt werden. Im „Studio Kniften“ und bei „bibabox“ wird gefaltet, gemalt und geklebt. „Move it“ zeigt den Film „Empire me“ des österreichischen Regisseurs Paul Poet. „Stulle & Bemme“ bringen ihren „Skizzomat“ zum Einsatz, und, und, und.

linie

2 Kommentare zu “Herbstwerkstatt an der Lößnitzstraße

  1. Stephanie
    13. September 2013 at 15:40

    Danke vielmals für den Veranstaltungshinweis! Es ist allerdings eher ein Tag der offenen Tür, bei dem es schöne Dinge zu entdecken gibt, als ein Fest.

  2. 14. September 2013 at 10:39

    die Homepage bietet keinesfalls „mehr Info“, leider. Auf der fb-Veranstaltungsseite wird man schlauer: https://www.facebook.com/events/1786039191535053/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie