PRN in der Scheune

Nein, kein Schreibfehler, auch nicht Pauls Republik Neustadt, das wäre ja noch schöner. Nein, die Scheune erklärt die Bunte zur Piratenrepublik. Weil angeblich der Konflikt zwischen Kommerzkähnen und kleinen Fischen eskalieren soll. Sich selbst sieht die Scheune jedenfalls als Mutterschiff und will (wieder einmal) ruhigeres Fahrwasser ansteuern. Das gelang im Vorjahr mit bärtigen Böhmen (siehe Foto) schon recht gut. Motto in diesem Jahr: Kapern, Entern, Schiffen. Ahoi!
Programm:
Freitag: Schweden, Midsommar mit Kollegen aus Schweden. Lieder, Fisch (sebst mitbringen!), Getränke und eine Stange, zu der jeder hält, danach Piratenparty im ganzen Haus.
Sonnabend: Piratenschaukeln, Kapern, Rum & Ruhm, Schatzsuche für die Kleinen, Piratenralley für die Großen, Piratenraten für die Omas. Musikprogramm: unplugged! Piratenbambuli, Jiri Staidl und seine Moldaupiraten, die Bigbänd des Takatukaland-Konservatoriums. Nachts dann: GlockKlock 8 goes Smörrebröd, die Party der sieben Weltmeere.
Sonntag: Kommunikationsinstallation Black & White um 15 Uhr im Garten, Piratenraten, Kinderprogramm, Musik.
Übrigens: Kleine Fische sind auf dem Gelände als offizielles Zahlungsmittel zugelassen.

4 Kommentare zu “PRN in der Scheune

  1. Dafür gibt es den Schreibfehler Glock 8 –> Klock 8!
    Nicht einfach ungeprüft die Pressetexte der Scheune abschreiben – die sind des öfteren fehlerbehaftet… ;-)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.