Alles neu macht der Mai?


In diesem Fall wohl eher der April. Denn es gibt zwei Neueröffnungen in der Neustadt zu feiern. Die Bar Paradise (früher Anus Mundi, davor Hieronymus) auf der Alaunstraße 61 feiert gleich drei Tage lang, vom 29. April bis zum Kampftag der Arbeiterklasse. Und das Partyprogramm (siehe oben) lässt einige Überraschungen erwarten.

Außerdem wird die Nudeltheke auf der Görlitzer Straße 2 in die Kantine Nummer 2 umgewandelt. Die Betreiber wollen an dieser Stelle wohl der kürzlich eröffneten Kochbox Konkurrenz machen. Die Eröffnung ist jedenfalls zur Kneipen-Nacht am 30. April geplant. Wenn dann Anfang Mai noch der Burgermeister auf der Louisenstraße öffnet, haben wir in der Neustadt eine richtige Fast-Food-Meile. Vorteil Kochbox, der Koch ist wegen seiner Leckereien schon aus der Planwirtschaft bekannt.

11 Kommentare zu “Alles neu macht der Mai?

  1. Großer Gott Anton, was hast Du denn geraucht? Und ausgerechnet Du machst mich von der Seite an, weil ich ABBA-Fan bin… ;-))

  2. Ich war gestern mal kurz dort vorbeischau’n – waren für Mittwoch tatsächlich beachtlich Leute da, alle man Mitsingen und so, konnte man schon von Weitem hörn. Aber, nee, meins war das alles ni so ;)

  3. Da hätten wir uns doch sehen müssen. Ich fands beachtlich, großartiges Schaulaufen der Szene. Allerdings hätte ich es drinnen kaum länger als fünf Minuten ausgehalten. Dafür war es davor um so gemütlicher. Sehr schön die Szene, als zwei ältere Show-Damen limousinenmäßig von jungen gut aussehenden Burschen in einem fast ebenso alten Passat-Kombi platziert wurden und dann etwa zehn Minuten warten durften, bis die „Limo“ endlich startete.

  4. @ Anton: Vielleicht, ich bin so gegen neun dort aufgeschlagen – Pferdeschwanz, braune Lederjacke, Jeans. Ne kleine, schwarzhaarige Freundin hatte ich dabei ;)

    War echt nur kurz da, kurz mal reingeschaut, und dann davor bissel rumgestanden, zugehört und geratscht. Naja, konnte dem ganzen aber – bis auf die übersprudelnde, positive Stimmung da drinnen – nicht so viel abgewinnen. Ist nicht wirklich meine Musike.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.