Anzeige

tranquillo

Neustadt-Kinotipps ab 27. Juni 2024

Schauburg, Bundesstart: Daddio – Eine Nacht in New York

Daddio - Eine Nacht in New York
Daddio – Eine Nacht in New York

In einer Nacht am JFK Airport in New York nimmt Dakota Johnson ein Taxi nach Manhattan. Auf ihrem Weg nach Hause spricht sie mit dem Taxifahrer, Sean Penn, trotz mehrfacher Unterbrechungen durch Nachrichten von einem verheirateten Mann, mit dem sie eine Affäre hat. Ihre Konversation vertieft sich zu einem intensiven, inspirierenden Austausch über Leben und Entscheidungen, eine Mischung aus Schmerz und Schönheit.

Der Film “Daddio – Eine Nacht in New York” von Regisseurin Hall fügt dem Genre der Taxi-Filme eine poetische Facette hinzu und ist ein Highlight für Fans von Dakota Johnson und Sean Penn.

Thalia: King´s Land

King´s Land – im Thalia

1755 wird Hauptmann Ludvig Kahlen aus dem Militärdienst entlassen und beschließt, eine Siedlung in Jütland zu gründen. Sein Plan, einen Adelstitel zu erhalten, wird jedoch vom brutalen Adeligen Frederik de Schinkel vereitelt. Die Konflikte eskalieren, als Kahlen Roma-Mädchen und Leibeigene einstellt und de Schinkels Verlobte sich von ihm abwendet.

Bei einem Erntedankfest wird ein entlaufener Leibeigener öffentlich gefoltert, während Kahlen aus Angst um sein Unternehmen schweigt. Kahlen muss lernen, den Verlockungen des Landadels zu widerstehen, bevor er sein wahres Ziel erreichen kann. Sein Weg ist geprägt von Verrat, Neid und Herzschmerz. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Anzeige

Gerhard Richter Serien | Variationen

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Villandry

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Anzeige

Karierte Katze

Schauburg, Bundesstart: Die Gleichung ihres Lebens

Die Gleichung ihres Lebens
Die Gleichung ihres Lebens

Marguerite hat sich verrechnet. In ihrem Tafelbild steckt ein Logikfehler. Die talentierte Doktorandin Ella Rumpf will die Goldbachsche Vermutung beweisen, dass jede gerade Zahl größer als 2 als Summe zweier Primzahlen darstelbar ist. Ihr Doktorvater Laurent Werner ist abgelenkt, weil auch Doktorand Lucas an dem Problem arbeitet. Marguerite unterläuft der Fehler bei der Vorstellung ihrer Theorie.

Sie gibt ihre Dissertation und die Mathematik auf, jobbt in einem Schuhgeschäft und spielt illegal Mah-Jongg. Dabei entdeckt sie einen neuen Ansatz für das Goldbach-Problem. Mit Lucas berechnet sie die Idee. Regisseurin Anna Novion schrieb vier Jahre am Drehbuch, unterstützt von Mathematikprofessorin Ariane Mézard.

Thalia: Morgen ist auch noch ein Tag

Morgen ist auch noch ein Tag - im Thalia
Morgen ist auch noch ein Tag – im Thalia

Der Film spielt 1946 in Rom. Delia ist Ehefrau und Mutter von drei Kindern. Sie kämpft in der harten Nachkriegszeit mit dem gewalttätigen Verhalten ihres Mannes Ivano. Zusätzlich zu Hausarbeit und Sorgearbeit nimmt sie Hilfsarbeiten an, um das Familieneinkommen zu sichern.

Die Verachtung ihrer Tochter, weil sie sich nicht dagegen wehrt, belastet sie mehr als die Gewaltausbrüche ihres Mannes selbst. Als sie einen mysteriösen Brief erhält, schöpft Delia die Kraft für ein neues Leben. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Wir wählen Vielfalt - Christopher Street Day Leipzig

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Schauburg, Bundesstart: Déserts – Für eine Handvoll Dirham

Déserts - Für eine Handvoll Dirham
Déserts – Für eine Handvoll Dirham

Der in Cannes ausgezeichnete Marokkaner Faouzi Bensaïdi ist Regisseur und spielt auch selbst in seinen Filmen. Mit “Déserts” schafft er ein visuell herausragendes Werk, voll von skurrilem Humor und tragikomischen Begegnungen. Das besondere Roadmovie nimmt eine unerwartete Wendung.

Mehdi und Hamid, langjährige Freunde, arbeiten für ein windiges Inkassobüro. Sie reisen in ihrem abgenutzten Renault durch die trostlosen Wüstenlandschaften im Süden Marokkos. Ihre Klientel besteht aus den Ärmsten der Armen. Ihre skurrile Mission gerät ins Wanken, als sie an einer Tankstelle einen Mann entdecken, der an den Gepäckträger eines Motorrads gefesselt ist. Eine mystische Reise beginnt.

Neustadt-Kinotipps ab 27. Juni: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zwei Freikarten für das Thalia und die Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis Mittwoch. Bitte in dem Ergänzungsfeld den entsprechenden Film und das Filmtheater angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Wochenende statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

18 Kommentare

  1. »Daddio – Eine Nacht in New York« in der Schauburg klingt super.
    Ich bin ein großer Fan von Sean Penn.

  2. Unbedingt möchte ich Daddio – Eine Nacht in New York in der Schauburg sehen, ich liebe dieses Genre.

  3. „Die Gleichung ihres Leben“
    Nach einem sehr interessanten Plot. Finde ich.
    Das wäre dann Schauburg, falls ich gewinne, nehme ich eine Mathebegeisterte Freundin mit.

  4. Bekunde eindeutiges Interesse an “Daddio – Eine Nacht in New York” in der Schauburg.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert