Anzeige

Piraten

Neustadt-Kinotipps ab 2. Mai 2024

Schauburg, Bundesstart: Was von der Liebe bleibt

Was von der Liebe bleibt – in der Schauburg

Ilyas und Yasemin sind seit fünfzehn Jahren zusammen. Dann geschieht etwas Entsetzliches: Aus dem Nichts wird Yasemin bei einem Anschlag auf ihr Café von Unbekannten erschossen. Ilyas Leben und das der gemeinsamen Tochter Senna gerät aus den Fugen, besonders, als Ilyas selbst von der Polizei verdächtigt wird, seine Frau erschossen zu haben. Außerdem tauchen Gerüchte auf, Yasemin habe ein Doppelleben geführt, sie habe die verbotene PKK unterstützt. Die Polizei ermittelt, doch eine Antwort bleibt sie schuldig. Je länger diese Verdächtigungen andauern, desto mehr stellt Ilyas sich die Frage: War Yasemin wirklich die Frau, die er geliebt hat? Was bleibt von der Liebe?

Thalia: The Fall Guy

The Fall Guy – im Thalia

Colt Seavers (Ryan Gosling) ist Stuntman. Nach einem Unfall, welcher seine Karriere beinahe beendet hätte, wird er beauftragt, einen verschwundenen Star zu finden, eine Verschwörung aufzudecken und die Leibe seines Lebens (Emily Blunt) zurückzugewinnen. Mit der Chemie zwischen Gosling und Blunt verspricht der Film Spannung und Unterhaltung.

Schauburg, Bundesstart: Der Junge, dem die Welt gehört

Der Junge, dem die Welt gehört – in der Schauburg

Der Film begibt sich auf die Reise durch das Unterbewusstsein von Basilio. Dieser ist getrieben davon, die „wahre Poesie“ zu suchen und trifft dabei auf einen mysteriösen Mentor und die ebenso mysteriöse Karla.

Schauburg und Thalia: Sterben

Sterben – in Schauburg und Thalia

Tom (Lars Eidinger), ein Dirigent inmitten einer stressigen Orchesterprobe, wird aus dem Takt gebracht, als er seiner Ex-Freundin Liv im Geburtshaus helfen muss. Mitten während der Geburt telefoniert Tom mit seiner hilflos am Boden hockenden Mutter Lissy (Corinna Harfouch). Die Siebzigjährige braucht dringend Hilfe, während ihr Mann, welcher unter Parkinson leidendet halb nackt durch das Treppenhaus läuft.

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

El Tauscho

Anzeige

Wohnungen statt Leerstand

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Dann bekommt auch noch Toms alkoholkranke Schwester Ellen Probleme und Toms Welt gerät ins Chaos. Tom muss sich mit seinen Konflikten auseinandersetzen, während um ihn herum das Leben unbarmherzig weitergeht oder aufhört. Im Thalia im Original mit englischen Untertiteln.

Thalia: Morgen ist auch noch ein Tag

Morgen ist auch noch ein Tag - im Thalia
Morgen ist auch noch ein Tag – im Thalia

Der Film spielt 1946 in Rom. Delia ist Ehefrau und Mutter von drei Kindern. Sie kämpft in der harten Nachkriegszeit mit dem gewalttätigen Verhalten ihres Mannes Ivano. Zusätzlich zu Hausarbeit und Sorgearbeit nimmt sie Hilfsarbeiten an, um das Familieneinkommen zu sichern. Die Verachtung ihrer Tochter, weil sie sich nicht dagegen wehrt, belastet sie mehr als die Gewaltausbrüche ihres Mannes selbst. Als sie einen mysteriösen Brief erhält, schöpft Delia die Kraft für ein neues Leben. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Neustadt-Kinotipps ab 2. Mai: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zwei Freikarten für das Thalia und die Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis Mittwoch. Bitte in dem Ergänzungsfeld den entsprechenden Film und das Filmtheater angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Wochenende statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Wohnungen statt Leerstand

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

18 Kommentare

  1. Mein Favorit ist und bleibt eindeutig STERBEN, falls es mit Freikarten klappt, so würde ich die Schauburg bevorzugen, Thalia mag ich sehr, aber diesmal über Schauburg.

  2. Ich würde mich sehr über Karten für den Film “The Fall Guy” im Thalia freuen. Sonnige Grüße

  3. Ich würde mich erneut für Freikarten zum Film “Sterben” in der Schauburg oder Thalia ins Gespräch bringen:-)

  4. Ich würde mich riesig über Karten für „Der Junge, dem die Welt gehört“ in der Schauburg freuen! Liebe Grüße

  5. Ich denke die Schauburg mit “Was von der Liebe bleibt” trifft voll meinen Geschmack

  6. ich möchte sehr gern zu “Der Junge, dem die Welt gehört” in die Schauburg gehen.

  7. Ich würde mich sehr über Karten für “Sterben” in der Schauburg freuen! :)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert