Anzeige

Wie klingt Heimat

Museumsnacht im Juli – Ticketverkauf startet

Am Sonnabend, 8. Juli 2023 laden insgesamt 43 Museen zur Museumsnacht Dresden ein. Von 18 bis 24 Uhr öffnen Museen in der ganzen Stadt ihre Türen für ein besonderes Programm. In der Neustadt sind auch wieder diverse Museen beteiligt. Unter anderem das BRN-Museum, die Gedenkstätte Bautzner Straße, das Japanisches Palais, das Kraszewski-Museum, das Kunsthaus Dresden, das Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung und das Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik.

Die Dauerausstellung wurde mit weiteren Duftproben angereichert. Und, psst, es gibt seltenes Videomaterial zu sehen.
Immer einen Besuch wert, das BRN-Museum im Stadtteilhaus.

Der Ticketverkauf startet am Montag. Am Besten sichert man sich das Ticket im Vorverkauf und nutzt es zur Anreise mit Bus und Bahn sowie zur Fahrt von Museum zu Museum. Die Eintrittskarten gibt es an allen Fahrausweisautomaten der Deutschen Bahn AG und der DVB AG im Bereich des VVO und in allen Vorverkaufsstellen, in den Servicestellen der DVB AG, der Regionalverkehrsunternehmen im VVO, der VVO-Mobilitätszentrale sowie online auf www.dresdeninformation.de/museumsnacht

Die Abendkasse am 8. Juli 2022 ist bis 21 Uhr geöffnet und befindet sich in der Dresden-Information in der QF-Passage, Neumarkt 2. Auch an allen Fahrausweisautomaten können noch bis spät in die Nacht Tickets gelöst werden. Bei den beteiligten Museen gibt es am Veranstaltungstag und im Vorverkauf keine Karten für die Museumsnacht.

  • Eintrittspreise: Einzelkarte 13 Euro, Ermäßigungsberechtigte: 9 Euro, Familienkarte 28 Euro (gilt für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder unter 14 Jahren), Kinder unter 6 Jahren frei
  • Sofern man das Museumsnacht-Ticket online kauft, ist es als Fahrschein nur mit Personaldokument gültig.
Artikel teilen

Anzeige

El Tauscho

Anzeige

Feier den Abend in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Blaue Fabrik