Anzeige

Deutsches Hygiene-Museum

Neustadt-Kinotipps ab 25. August

Schauburg, Bundesstart: „Die Känguru-Verschwörung“

Die Känguru-Verschwörung - in der Schauburg
Die Känguru-Verschwörung – in der Schauburg
Das Beuteltier springt wieder auf die große Leinwand und Marc-Uwe Kling, sein Schöpfer, führt Regie – Kommentar des Kängurus dazu: „Ich mach’ trotzdem mit!“.

Thalia: „Alcarràs – Die letzte Ernte“

Alcarràs – Die letzte Ernte –  im Thalia
Alcarràs – Die letzte Ernte – im Thalia

Der Spielfilm erzählt die wahre Geschichte einer Familie, die vom Pfirsichanbau lebt und der aufgrund eines Solarzellenprojektes die Vertreibung droht.

„Alcarràs“ ist die zu Herzen gehende Chronik eines großen Umbruchs. Stark erlebte Gegenwart, befeuert vom Spiel der Laiendarsteller. Dafür gab es den Goldenen Bären der Berlinale 2022. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg, Bundesstart: „Märzengrund“

Märzengrund - in der Schauburg
Märzengrund – in der Schauburg

„Märzengrund“ ist die wahre und berührende Geschichte des jungen Elias, der sich Ende der 1960er Jahre gegen die Maxime einer profitorientierten Gesellschaft wendet und für ein radikales Leben im Einklang mit der Natur entscheidet.

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Ein anderes Sachsen

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Wir bringen's Dir Bio

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Die Erwartungen an Elias sind hoch: Er ist nicht nur ein ausgezeichneter Schüler, sondern auch Sohn der reichsten Großbauern im Zillertal. Bald schon soll er den Hof und die Besitztümer übernehmen. Doch je mehr der 18-Jährige versucht, die für ihn vorgesehene Rolle zu erfüllen, desto stärker droht er daran zu zerbrechen.

Elias schlittert in eine Depression, die ihn mehrere Wochen ans Bett fesselt. Als er langsam wieder zu Kräften kommt, schickt ihn sein Vater auf Auszeit in den „Märzengrund“ – ein Almgebiet, um das er sich einen Sommer lang kümmern soll. Doch als seine Familie nach einem halben Jahr kommt, um ihn abzuholen, lehnt Elias ab. Er zieht weiter hinauf in die Berge, über die Baumgrenze, wo ihn Wildnis und Einsamkeit erwarten. Elias entwickelt eine nahezu paradiesische Beziehung zur Natur und zu den Tieren. Nach vierzig Jahren zwingt ihn eine schwere Krankheit zurück in die Zivilisation.

Thalia: „Everything Everywhere All at Once“

Everything Everywhere All at Once - in der Schauburg
Everything Everywhere All at Once – im Thalia

Wer kennt das nicht? Eine einfach scheinende Sache wie z. B. die Erstellung der Steuererklärung gerät außer Kontrolle. Was folgen kann, nicht zwingend muss, erzählt das überbordende Sci-Fi-/Action-/Kung-Fu-Abenteuer »Everything Everywhere All at Once«, das in Lichtgeschwindigkeit durch multidimensionale Universen hüpft. Im Mittelpunkt dieser explosiven Mischung steht Michelle Yeoh (»Tiger & Dragon«) als Retterin wider Willen, deren Gegenspielerin von der unvergleichlichen Jaime Lee Curtis gespielt wird. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Neustadt-Kinotipps ab 25. August: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zwei Freikarten für das Thalia und die Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis Mittwoch. Bitte in dem Ergänzungsfeld den entsprechenden Film und das Filmtheater angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Wochenende statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Artikel teilen

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Danko Jones in der Reithalle

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Kieferorthopädie

24 Ergänzungen

  1. Ich würde gern an der Verlosung teilnehmen. Gern für Die Känguru-Verschwörung in der Schauburg.

    Viele Grüße
    Sebastian

  2. Grüße,

    Ich würde mich auch sehr über 2 Karten für den neusten Känguru-Teil freuen.

    LG Pascal

  3. Wir würden uns sehr über zwei Tickets für Märzengrund in der Schauburg freuen – uuuh, Daumendrücken!

  4. Ich würde gerne die Känguru-Verschwörung in der Schauburg oder Programmkino Ost ansehen. :)

  5. Coole Aktion :D
    Die Känguru-Verschwörung in der Schauburg soll fetzig werden.
    Sonnige Grüße

  6. Hi,
    Karten für „Alcarràs – Die letzte Ernte“ im Thalia wären ein toller Ausklang für den Sommer…

  7. Hallo liebes Team, ich würde mich über zwei Karten für die Känguru Verschwörung in der Schauburg freuen. Liebe Grüße Stephi

  8. Da mein Freund großer Marc-Uwe Kling Fan ist, würden uns sehr über zwei Tickets für die Känguru-Verschwörung in der Schauburg freuen. Das wäre das perfekte Geburtstagsgeschenk für ihn!

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert