Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

Schwerer Raub an der Erna-Berger-Straße

Am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr hat 34-jähriger Mann einen 23-Jährigen angegriffen. Er schlug ihn, bedrohte ihn mit einem Messer und beraubte ihn anschließend. Opfer und Täter kannten sich. Daher konnte die Polizei den Täter schnell ermitteln und noch am Nachmittag festnehmen.

Gegen den Syrer wird nun wegen schweren Raubes ermittelt.

Polizeimeldung
Polizeimeldung

Einsatz in der Dresdner Neustadt

Am Wochenende war die Dresdner Polizei mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei erneut in der Dresdner Neustadt präsent.

Die Polizisten bestreiften nachts verstärkt unter anderem den Alaunplatz, die Alaunstraße sowie die Kreuzung Rothenburger Straße/Louisenstraße. Trotz großem Personenaufkommens gelang es mit kommunikativen Mitteln die Kreuzung weitgehend frei zu halten und einige Lärmbelästigungen abzustellen. Insgesamt mussten 17 Straftaten registriert werden.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

El Tauscho is back

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Unter anderem wurde ein 19-Jähriger im Alaunpark von einem Unbekannten geschlagen. Auf der Katharinenstraße verletzte ein 33-jähriger Deutscher einen 30-Jährigen. Auf der Alaunstraße wurde ein 25-Jähriger von mehreren unbekannten Männern angegriffen und geschlagen.

Eine 19-jährige Deutsche war mit einem BMW unterwegs und stand dabei mit rund 1,8 Promille unter Alkoholeinfluss. Ein 30-jähriger Italiener fuhr mit einem E-Scooter und stand dabei unter dem Einfluss von Cannabis. Zudem war am Roller ein falsches Versicherungskennzeichen angebracht und der Mann hatte weiteres Cannabis einstecken. Cannabisprodukte fanden die Beamten ebenso bei zwei Syrern (17, 23), einem Deutschen (17), einem Afghanen (22), sowie einem Libanesen (29).

Insgesamt waren in den beiden Nächten rund 68 Beamte im Einsatz.

Artikel teilen

Anzeige

El Tauscho is back

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.