Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Jubiläum: 50 Jahre Knabenchor

Der Knabenchor des Heinrich-Schütz-Konservatoriums (HSKD) wurde im Jahr 1971 gegründet. Damit ist er im Vergleich zu den Kruzianern oder Thomanern noch ziemlich jung, aber dennoch eben schon ein halbes Jahrhundert alt.

Knabenchor Dresden - Foto: Frank Höhler
Knabenchor Dresden – Foto: Frank Höhler

Dies soll gebührend gefeiert werden mit einem festlichen Jubiläumskonzert, welches am 9. Oktober um 16 Uhr in der Annenkirche auf der Altstädter Seite Dresdens stattfindet.

Auf dem Konzertprogramm steht unter anderem ein Auftragswerk und gleichzeitig eine Uraufführung des Komponisten Wolfram Buchenberg (*1962) sowie die Bach-Kantate „Tönet, ihr Pauken! Erschallet, Trompeten!“, die ob ihrer Analogien zu Bachs Weihnachtsoratorium möglicherweise schon erste weihnachtliche Gefühle zu wecken vermag. Zudem halten die Sänger in ihren Konzertmappen
neben zwei Motetten von Heinrich Schütz Werke ehemaliger Knabenchoristen aus den eigenen Reihen für ihre Zuhörerinnen und Zuhörer bereit.

Gerade auf die Kompositionen der noch jungen Zeitgenossen, die nach jahrelanger Chorerfahrung nun einmal selbst zu Bleistift und Notenpapier griffen, darf man gespannt sein.

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Reisnudel-Bar Pho 24

Anzeige



Auf der Bühne versammeln sich neben den ca. 65 Sängern die Batzdorfer Hofkapelle sowie die Solist*innen Barbara Christina Steude (Sopran), Annekathrin Laabs (Alt), Alexander Schafft (Tenor)
und Clemens Heidrich (Bass). Die Gesamtleitung liegt in den Händen Matthias Jungs.

Seit 1998 beim Heinrich-Schütz-Konservatorium

Manfred Winter gründete den Knabenchor Dresden und führte ihn erfolgreich bis zur Übernahme durch Matthias Jung im Jahr 1998. Mit dem Leitungswechsel wurde der Chor zugleich an das Heinrich-Schütz-Konservatorium angegliedert. Der Chor zählt heute etwa 100 Knaben und junge Männer im Alter zwischen 5 und 39 Jahren, die in unterschiedlichen Chorgruppen gemeinsam musizieren.

Das Repertoire spannt einen Bogen von geistlicher und weltlicher Vokalmusik des 16. Jahrhunderts bis hin zur Unterhaltungsmusik unserer Zeit. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Motettenkunst des 16. bis 18. Jahrhunderts in Mitteldeutschland. Regelmäßig stehen aber auch große orchesterbegleitete Chorwerke auf dem Programm. Konzertreisen führten den Knabenchor Dresden in verschiedene Regionen Deutschlands und Europas, wie unter anderem nach Belgien, Finnland, Frankreich, Russland und in die Dreiländerregion Österreich – Tschechien – Slowakei. Im Oktober 2018 unternahm der Chor eine zweiwöchige Gastspielreise durch China.

Darüber hinaus pflegt der Knabenchor Dresden enge Kontakte zu Knaben- und Jugendchören aus dem In- und Ausland. Mehrfach war der Knabenchor Dresden Gast renommierter Festivals, wie der Dresdner Musikfestspiele oder des MDR Musiksommers. Beim 58. Musikfestival für die Jugend in Neerpelt (Belgien) errang der Knabenchor Dresden einen Ersten Preis mit Auszeichnung.

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Jubiläumskonzert des Knabenchor Dresden

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.