Jubiläum: 20 Jahre Weihnachtsbäume

Die Nordmanntannen sind abholbereit.
Die Nordmanntannen sind abholbereit.

Im Alten Heizhaus an der Stetzscher Straße hat am Montag der Weihnachtsbaumverkauf begonnen. Trödelmeister Sven Hellmich huscht geschäftig zwischen den Nordmann-Tannen hin und her. Sein Team hat die vergangenen Tage ordentlich gebuckelt, um einen guten Verkauf zu gewährleisten. „Wir arbeiten in diesem Jahr in zwei Etappen, damit genügend Platz auf dem Hof ist“, sagt Hellmich. So haben die Besucher*innen genügend Platz, um sich in Ruhe den richtigen Weihnachtsbaum auszusuchen. In zwei Wochen wird dann noch einmal aufgefüllt.

Insgesamt will er wie im Vorjahr knapp 2.000 Bäume an Mann und Frau bringen. Am frühen Morgen stehen schon zwei interessierte Damen neben ihm. „Die ist doch zu groß“, sagt Hellmich, während ein Mitarbeiter den knapp vier Meter hohen Baum senkrecht hält. „Ach da schneidest Du uns unten noch ein Stückchen ab, dann passt das“, sagt eine der Damen, „und die Lieferadresse hast du?“ Klar, die hat er, die Beiden sind Stammkundinnen und Hellmich und Team liefern die Bäume bis nach Hause. Für noch größere Wünsche hat Hellmich noch ein paar 5-Meter-Tannen rumstehen.

Hier wird jeder Baum passend gemacht.
Hier wird jeder Baum passend gemacht.

Den passenden Zuschnitt und das Eintüten übernimmt der Chef am Liebsten selbst. Die Kettensäge kreischt, die Späne fliegen. Ruckzuck wird mit vier kräftigen Schnitten ein Stamm passend auf den Weihnachtsbaumständer zurechtgestutzt. „Am besten ist es, wenn die Kunden den Ständer gleich mitbringen, dann kann ich das passend sägen“, sagt Hellmich. Danach geht’s ab ins Netz.

So verpackt lässt sich auch ein Zwei-Meter-Bäumchen gemütlich durch die Neustadt tragen. An den Preisen hat Hellmich nichts verändert. „Die Bäume sind genauso teuer wie im Vorjahr“, sagt er – 17 Euro pro Meter kosten die Tannen. Anspitzservice inklusive. Das Fünf-Kilo-Bündel Reißig für ’nen Zehner.

Auch in diesem Jahr wird es wieder Lagerfeuer geben, auch Glühwein und Quarkbällchen gibt es, aber – coronabedingt – nur zum Mitnehmen. Vor 20 Jahren hat das mit den Nadelbäumen angefangen. Damals hat Hellmich noch in der Inneren Neustadt verkauft. „2010 sind wir dann hier in das alte Heizhaus an der Stetzscher Straße gezogen“, sagt er.

Der Trödelmeister und die Bäume.
Der Trödelmeister und die Bäume.

Normalerweise wird hier auf dem Gelände getrödelt, im Frühjahr gibt’s dazu einen großen Pflanzenmarkt. Hellmich ist ein Anpacker. Auf Wunsch bringt er das Bäumchen auch nach Hause. Für den bequemen Abtransport hat er in diesem Jahr in der Seitenstraße der Stetzscher extra ein paar Stellplätze angemietet. In der Trödelhalle gibt es noch weiteren weihnachtlichen Nippes wie geflügelte Jahresendfiguren oder Kerzenständer.

Weihnachtsbaumverkauf Dresden-Neustadt

    Infos und Öffnungszeiten

  • Weihnachtsbaumverkauf am Alten Heizhaus, Stetzscher Straße 4-6, 01097 Dresden Montag bis Freitag: 10 bis 19 Uhr, Sonnabend und Sonntag: 10 bis 17 Uhr
  • Lieferservice im ganzen Stadtgebiet von Dresden möglich
  • Kostenlose Parkmöglichkeiten auf der Privatstraße zur Postrückseite. 2-Stunden-Tickets beim Personal erhältlich. Bitte unbedingt Ticket abholen oder die Parkscheibe einlegen (halbe Stunde mit Parkscheibe frei)
  • Weitere Infos unter: www.altes-heizhaus.de

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.