Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Das letzte Mal Scheune! Abriss-Party

Die Scheune auf der Alaunstraße 36-40 macht zu. Davor wird aber nochmal richtig auf den Putz gehauen! Heute abend geht die fünftägige „scheune Abriss“-Party offiziell los. Unzählige Künstler*innen haben die Räumlichkeiten umgestaltet und alles wurde nochmal umgebaut – bevor Ende des Monats alles für die Sanierung geräumt wird.

Im ganzen Haus kann man sich frei bewegen und von Installation zu Konzert zu Bar schlendern. Heute Abend um 18 Uhr ist Auftakt mit einer Lastwagentour des Kneipenchors durch die Neustadt.

Die Sanierung soll im dritten Quartal 2022 beginnen.
Die Sanierung soll im dritten Quartal 2022 beginnen.

Von Mittwoch bis zum kommenden Sonntag ist für jeden Tag ab 18 Uhr ein umfangreiches Programm angesetzt, am Sonntag gehts schon ab 12 Uhr mittags los. In Hof, Erdgeschoss, dem ersten Obergeschoss und dem Dachgeschoss kann man sich frei bewegen, die Installationen verschiedener Künstler*innen begutachten, Relikte aus der Historie der Scheune betrauern und kleinen Konzerten lokaler Bands lauschen. Auf große Namen wurde dabei weitestgehend verzichtet. Lokal und vertraut soll der Abschied gefeiert werden.

Für Abwechslung ist gesorgt

Während der Veranstaltung, die sich irgendwo zwischen WG-Party und Kleinkunstfestival bewegt, gibt es neben den Konzerten und Rauminstallationen einiges zu entdecken und zu tun. In der „Boxburg“ (einer umfunktionierten Hüpfburg) kann gegen die Secruitykräfte geboxt werden – falls jemand also noch eine Rechnung offen hat? Bei einem Graffiti Kontest versuchen verschiedene Künstler*innen die Zurufe aus dem Publikum bestmöglich umzusetzen.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Grüne Klimaschutz

Anzeige

Tranquillo - neue Kollektion

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Piraten

Anzeige

Piraten

Wer kreativ werden will, kann sich u.A. an dem lebensgroßen Analog-Drumcomputer MR 808 von Künstler Moritz Simon Geist austoben. An einem Tablet können verschiedene Sounds programmiert werden, die simultan von dem eindrucksvollen „Computer“ mechanisch ausgeführt werden.

Analog-Drumcomputer MR 808 | Künstler: Moritz Simon Geist
Analog-Drumcomputer MR 808 | Künstler: Moritz Simon Geist

Interimsspielstätte „Blechschloss“

Ende September läuft der Mietvertrag aus und bis dahin muss das Gebäude geräumt sein. Die Sanierungsarbeiten beginnen voraussichtlich erst im dritten Quartal 2022. Freunde der Scheune müssen aber nicht verzagen: Seit Montag wird die Interimsspielstätte „Blechschloss“ auf dem Scheune-Vorplatz gebaut. Der Containerbau wird von einem Kunstwerk der Dresdner Künstler Dominic Kießling geziert, welches von ARDA aka Dominic Glöß umgesetzt wird.

Hier entsteht das Blechschloss | Oben das Kunstwerk von Dominic Kießling und ARDA
Hier entsteht das Blechschloss | Oben das Kunstwerk von Dominic Kießling und ARDA aka Dominic Glöß.

Das „Blechschloss“ wird zum ersten Mal vom 8. bis 17. Oktober im Rahmen des DAVE-Festivals als Produktionsstätte für DAVE-TV genutzt. Die feierliche Eröffnung wird vermutlich am 20. Oktober stattfinden.

Bis dahin genießen wir jedoch den „scheune Abriss“ und verabschieden uns von den altehrwürdigen Räumlichkeiten. Tagestickets können hier für 10,70 Euro erworben werden. Für die ganze Woche zahlt man 33,50€. Für sonntagabend wurde zudem eine große Überraschung angekündigt, die von jederman selbst vom Vorplatz aus noch miterlebt werden können soll. Was sich die Betreiber wohl für den Abschied nach 70 Jahren Scheune überlegt haben?

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Grüne Klimaschutz

Veranstaltung „scheune Abriss“

  • 15. bis 19. September
  • Mittwoch & Donnerstag: 18 bis 1 Uhr
  • Freitag: 18 Uhr bis 2 Uhr
  • Sonnabend: 15 Uhr bis 2 Uhr
  • Sonntag: 12 bis 22 Uhr
Artikel teilen

2 Ergänzungen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.