Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Verkehrsberuhigte Martha-Fraenkel-Straße

Pira­ten, die Par­tei und Linke haben einen Antrag zur Ver­kehrs­be­ru­hi­gung der Mar­tha-Fra­en­kel-Straße im Stadt­be­zirks­bei­rat ein­ge­bracht. Ein­gangs kam die Hort­lei­te­rin der Grund­schule zu Wort. Sie hatte die E‑Petition ini­tiert. Sie berich­tet, dass die Kin­der und Jugend­li­chen, die von Schule und Kita zum Spiel­platz wech­seln durch die Straße beein­träch­tigt sind. Eine Umwid­mung in eine Spiel­straße sei auf­grund der bau­li­chen Bedin­gun­gen abge­lehnt worden. 

Stadtbezirksbeirat fordert: Martha-Fraenkel-Straße zur Spielstraße machen.
Stadt­be­zirks­bei­rat for­dert: Mar­tha-Fra­en­kel-Straße zur Spiel­straße machen.

Mit dem Antrag wol­len Linke, die Par­tei und Pira­ten nun diese Peti­tion auf­grei­fen. Cle­mens Schnei­der (Grüne): “Wir möch­ten das unter­stüt­zen.” Es sei ärger­lich, dass über die Gestal­tung der Straße nie im Stadt­be­zirks­bei­rat ver­han­delt wor­den sei. Sei­ner Ansicht nach ist die Straße falsch gebaut wor­den. Da hätte man einen Shared Space ein­rich­ten müs­sen. Chris­tian Demuth (SPD): “Ich ärgere mich über die Reak­tion der Ver­wal­tung auf die Anlie­gen der Bür­ger.” Gun­ter Thiele (CDU) wollte wis­sen, wie viele Park­plätze weg­fal­len, wenn das umge­baut wird. Antrag­stel­ler Mar­cel Rit­schel (Linke): “Wir haben an das Wohl der Kin­der gedacht, weni­ger an Park­plätze.” Ulla Wacker (Grüne): “Das ist ein Bereich, der sich für Kin­der entwickelt.” 

Da abzu­se­hen ist, dass von Sei­ten des Stra­ßen- und Tief­bau­am­tes wohl mit einer Ableh­nung der Umwid­mung der Straße zu rech­nen ist, for­mu­lier­ten die Räte einen geän­der­ten Antrag. Nun wird die Stadt­ver­wal­tung beauf­tragt, die Straße in einen ver­kehrs­be­ru­hig­ten Bereich umzu­wan­deln oder zu benen­nen, wel­che Maß­nah­men mög­lich seien, eine Umwand­lung zu ermög­li­chen. Eine Lösung, die immer­hin keine Park­plätze kos­ten würde, for­mu­lierte die Hort­lei­te­rin. Es rei­che, wenn der Bereich zwi­schen Schule und Spiel­platz umge­wan­delt würde. Da ist aktu­ell kein Par­ken mög­lich. Mit gro­ßer Mehr­heit nah­men die Stadt­be­zirks­bei­räte den Antrag an. 

Zufahrt zur Marta-Fraenkel-Straße von der Friedensstraße.
Zufahrt zur Marta-Fra­en­kel-Straße von der Friedensstraße.
Arti­kel teilen
Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

2 Ergänzungen

  1. Kor­rek­tur­vor­schlag:
    „dass über die Gestal­tung der Straße nie *im* Stadt­be­zirks­bei­rat ver­han­delt wor­den sei“ und
    „Da abzu­se­hen ist, *dass* von Sei­ten des Stra­ßen- und Tief­bau­am­tes wohl mit einer Ableh­nung der Umwid­mung der Straße zu rech­nen ist […]“
    :-)

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.