Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Ein Hauch von Shopping


Sie ha­ben ihre Ge­schäfte auf die neuen, ge­lo­cker­ten, Co­rona-Re­geln vor­be­rei­tet: Kat­rin Le­li­veld (Le­li­veld-Schuhe), Fran­ziska Rüpprich (Prüs­sing & Köll), Heiko Lie­pack-Arlt (23 clot­hing) und San­dra Coym (Ate­lier für Ein­zel­stü­cke) sind vier von vie­len Neu­städ­ter Händ­lern, die ab Mon­tag bei "click & collect" mitmachen. 

Online bestelltes vor Ort abholen und dabei durch das romantische Barockviertel schlendern.
On­line Be­stell­tes vor Ort ab­ho­len und da­bei durch das ro­man­ti­sche Ba­rock­vier­tel schlendern.

Nach lan­gen Mo­na­ten des Lock­downs ist das nun für die vie­len klei­nen Händ­ler in der In­ne­ren und der Äu­ße­ren Neu­stadt wie­der ei­nen Licht­blick. Die Säch­si­schen Re­gie­rung er­laubt seit Mon­tag das, was in al­len an­de­ren Bun­des­län­dern die ganze Zeit mög­lich war. Be­stellte Wa­ren vor Ort abzuholen. 

"click & collect" be­deu­tet, on­line oder te­le­fo­nisch be­stellte Ware darf un­ter Be­ach­tung der Co­rona-Re­geln vor Ort im Ge­schäft ab­ge­holt wer­den. Sach­sens Wirt­schafts­mi­nis­ter Mar­tin Du­lig ruft die Kun­den auf: „Un­ter­stüt­zen Sie Ihre lo­ka­len Händ­ler!“ Die Ab­ho­lung vor­be­stell­ter Wa­ren sollte idea­ler­weise un­ter freiem Him­mel, an der Au­ßen­tür oder über ein Fens­ter erfolgen.

Das kann man dann her­vor­ra­gend mit ei­nem Bum­mel durch das ver­schneite Ba­rock-Vier­tel ver­bin­den. Schuh­ver­käu­fe­rin Kat­rin Le­li­veld sagt: "Wir freuen uns auf je­den, der an­ruft oder eine Mail schickt und kön­nen schnell auch ei­nen Ter­min or­ga­ni­sie­ren." Ge­schäfts­füh­re­rin Fran­ziska Rüpprich vom Her­ren­aus­stat­ter Prüs­sing & Köll er­gänzt: "Wir wa­ren die ganze Zeit 24/​7 er­reich­bar. Das Schöne ist jetzt – Be­stel­lun­gen kön­nen wie­der di­rekt bei uns auf der Hein­rich­straße ab­ge­holt werden". 

Bei San­dra Coym im Ober­gra­ben gibt es ein­zig­ar­ti­gen Schmuck. Je­des Teil ist ein Ori­gi­nal, die traum­haf­ten Wun­der­werke fer­tigt sie in ih­rer Werk­statt am Ober­gra­ben an. "Wenn die Kun­den bei mir auf der Web­site, in so­cial me­dia oder im Schau­fens­ter ein pas­sen­des Schmuck­stück se­hen, könne sie ein­fach an­ru­fen oder ne E‑Mail schrei­ben und sie dann bei mir ab­ho­len", sagt Sandra. 

Mo­de­ver­käu­fer Heiko Lie­pack-Arlt bie­tet kei­nen On­line-Shop an, hält seine Kun­din­nen und Kun­den aber mit den neu­es­ten Styles auf In­sta­gram und Face­book auf dem Lau­fen­den. "Au­ßer­dem kann man sich auf den Web­sites un­se­rer La­bel im Netz die neu­es­ten Styles an­schauen", sagt er. Fast alle neuen Teile gibt es schon jetzt im La­den an der Königstraße.

Auch die Händler in der Äußeren Neustadt bereiten sich auf "click & collect" vor.
Auch die Händ­ler in der Äu­ße­ren Neu­stadt be­rei­ten sich auf "click & collect" vor.

Wie die Drei in der In­ne­ren Neu­stadt be­rei­ten sich auch schon ver­schie­dene Händ­ler in der Äu­ße­ren Neu­stadt auf das Ab­hol-Ge­schäft vor. Viele Lä­den ha­ben die lange Schließ­zeit für Re­no­vie­run­gen ge­nutzt und hof­fen auf ein bal­di­ges Ende der Be­schrän­kun­gen, denn die Ab­hol­mög­lich­keit ist zwar ein Licht­blick, aber mit ei­ner aus­führ­li­chen Be­ra­tung im Ge­schäft nicht vergleichbar.

Der Ge­werbe- und Kul­tur­ver­ein Dres­den Neu­stadt hat eine Web­site ein­ge­rich­tet, auf der Neu­städ­ter Händ­ler ihre An­ge­bote ein­tra­gen kön­nen. Fast 150 ver­schie­dene An­ge­bote sind un­ter www.neustadt-bringts.de schon eingetragen.

Ein Winterbummel durch das Barock-Viertel.
Ein Win­ter­bum­mel durch das Barock-Viertel.

Bestellen und abholen – click & collect

Ar­ti­kel teilen