Ein Hauch von Shopping


Sie haben ihre Geschäfte auf die neuen, gelockerten, Corona-Regeln vorbereitet: Katrin Leliveld (Leliveld-Schuhe), Franziska Rüpprich (Prüssing & Köll), Heiko Liepack-Arlt (23 clothing) und Sandra Coym (Atelier für Einzelstücke) sind vier von vielen Neustädter Händlern, die ab Montag bei „click & collect“ mitmachen.

Online bestelltes vor Ort abholen und dabei durch das romantische Barockviertel schlendern.
Online Bestelltes vor Ort abholen und dabei durch das romantische Barockviertel schlendern.

Nach langen Monaten des Lockdowns ist das nun für die vielen kleinen Händler in der Inneren und der Äußeren Neustadt wieder einen Lichtblick. Die Sächsischen Regierung erlaubt seit Montag das, was in allen anderen Bundesländern die ganze Zeit möglich war. Bestellte Waren vor Ort abzuholen.

„click & collect“ bedeutet, online oder telefonisch bestellte Ware darf unter Beachtung der Corona-Regeln vor Ort im Geschäft abgeholt werden. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig ruft die Kunden auf: „Unterstützen Sie Ihre lokalen Händler!“ Die Abholung vorbestellter Waren sollte idealerweise unter freiem Himmel, an der Außentür oder über ein Fenster erfolgen.

Das kann man dann hervorragend mit einem Bummel durch das verschneite Barock-Viertel verbinden. Schuhverkäuferin Katrin Leliveld sagt: „Wir freuen uns auf jeden, der anruft oder eine Mail schickt und können schnell auch einen Termin organisieren.“ Geschäftsführerin Franziska Rüpprich vom Herrenausstatter Prüssing & Köll ergänzt: „Wir waren die ganze Zeit 24/7 erreichbar. Das Schöne ist jetzt – Bestellungen können wieder direkt bei uns auf der Heinrichstraße abgeholt werden“.

Bei Sandra Coym im Obergraben gibt es einzigartigen Schmuck. Jedes Teil ist ein Original, die traumhaften Wunderwerke fertigt sie in ihrer Werkstatt am Obergraben an. „Wenn die Kunden bei mir auf der Website, in social media oder im Schaufenster ein passendes Schmuckstück sehen, könne sie einfach anrufen oder ne E-Mail schreiben und sie dann bei mir abholen“, sagt Sandra.

Modeverkäufer Heiko Liepack-Arlt bietet keinen Online-Shop an, hält seine Kundinnen und Kunden aber mit den neuesten Styles auf Instagram und Facebook auf dem Laufenden. „Außerdem kann man sich auf den Websites unserer Label im Netz die neuesten Styles anschauen“, sagt er. Fast alle neuen Teile gibt es schon jetzt im Laden an der Königstraße.

Auch die Händler in der Äußeren Neustadt bereiten sich auf "click & collect" vor.
Auch die Händler in der Äußeren Neustadt bereiten sich auf „click & collect“ vor.

Wie die Drei in der Inneren Neustadt bereiten sich auch schon verschiedene Händler in der Äußeren Neustadt auf das Abhol-Geschäft vor. Viele Läden haben die lange Schließzeit für Renovierungen genutzt und hoffen auf ein baldiges Ende der Beschränkungen, denn die Abholmöglichkeit ist zwar ein Lichtblick, aber mit einer ausführlichen Beratung im Geschäft nicht vergleichbar.

Der Gewerbe- und Kulturverein Dresden Neustadt hat eine Website eingerichtet, auf der Neustädter Händler ihre Angebote eintragen können. Fast 150 verschiedene Angebote sind unter www.neustadt-bringts.de schon eingetragen.

Ein Winterbummel durch das Barock-Viertel.
Ein Winterbummel durch das Barock-Viertel.

Bestellen und abholen – click & collect

Artikel teilen