Fliesen in der Neustadt – Teil XL

Sie sind klein, oft quadratisch, künstlerisch gestaltet: Fliesen an den Hauswänden der Dresdner Neustadt. Meist sind sie bunt, manchmal ganz schlicht, manchmal komplett verwirrend, einige sind beschmiert, andere bleiben über Jahre im Original-Zustand. Fliesenkunst: die Neustädterin Laura stellt in dieser Serie die Fliesen im Viertel vor.

Es grünt auf der roten Wand.
Es grünt auf der roten Wand.

Teil XL

Unmittelbar am Projekttheater, dem kleinen Theater auf der Louisenstraße wurde dieser nette Geselle angebracht. Mit seiner grünen Schnauze könnte er eine Echse sein, aber die Form erinnert nun wieder an ein Mini-Nilpferd – und dazu dieser lässige Talar-mäßige Umhang. Auf jeden Fall schaut er ziemlich vergnügt drein, fast könnte man annehmen, der Herr Mini-Hippo ist bekifft. Aber das kann natürlich überhaupt nicht sein.

Den Platz am Projekttheater hat er sich natürlich auch prima ausgesucht, von hier hat er einen guten Blick über einen großen Teil der Louisenstraße, auf der einen Seite zur schiefen Ecke auf der anderen zu Katys Garage und zur Scheune. Mister Mini-Hippo ist also mittendrin im Geschehen.

Fliesen-Serie

Jeden Sonnabend stellen wir eine andere Fliese vor. Alle Beiträge finden sich in der Rubrik Fliesenkunst.

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Tranquillo Lagerverkauf

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Nebenjob bei Curry & Co.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Filmfest Dresden

Guter Ausblick auf die Louisenstraße
Guter Ausblick auf die Louisenstraße
Mister Mini-Hippo mit schelmischem Grinsen.
Mister Mini-Hippo mit schelmischem Grinsen.
Kleine Fliese neben großem Plakat - Ohne Kunst wirds still.
Kleine Fliese neben großem Plakat – Ohne Kunst wirds still.
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.