Anzeige

Karrikaturenservice

Gelbe Drahtesel für alle

Am Alaun­park, Ca­ro­la­platz, der Mar­tin-Lu­ther-Straße und am Kö­nigs­brü­cker Platz hat sich et­was ver­än­dert: Neue Mobi-Punkte wur­den von den Dresd­ner Ver­kehrs­be­trie­ben (DVB) er­rich­tet. Was Mobi-Punkte sind und wie diese funk­tio­nie­ren be­rich­tet das Neu­stadt-Ge­flüs­ter in ei­ner drei­tei­li­gen Se­rie – vom Leih­rad über das Teil­auto bis zur Stromtankstelle.

Teil 1: Das Leihrad

Für die neue Win­ter­kol­lek­tion ha­ben die be­kann­ten Next-Bikes ih­ren grü­nen Man­tel ab­ge­streift und ge­gen ei­nen gel­ben Rah­men ein­ge­tauscht- und mit der Far­bän­de­rung auch ih­ren Na­men: Mo­bi­bike. Wie das neue Kon­zept der DVB für ihre Leih­rä­der aus­sieht, möchte ich an ei­nem ver­schnei­ten Ja­nu­ar­nach­mit­tag herausfinden.

Sie ste­hen über­all in der Neu­stadt, die gel­ben Fahr­rä­der. Foto: Alba Kem­mer Alonso

Auf der Suche nach dem gelben Rad

Mit der App geht es ei­gent­lich ganz leicht: Wer auf der Su­che nach dem nächs­ten Fahr­rad ist, braucht nur auf die Karte zu schauen – in den meis­ten Fäl­len ist be­reits ei­nes der gel­ben Rä­der in nächs­ter Nähe an­zu­tref­fen, wenn man nicht schon an der Haus­tür über eins, mit­ten auf dem Geh­weg ge­parkt, stol­pert. Na­tür­lich kann man auch Start- und Ziel­punkt ein­ge­ben, dann wird die Route au­to­ma­tisch berechnet.

Nach ei­ner um­fang­rei­chen An­mel­dung – Name, Te­le­fon­num­mer, Adresse und E‑­Mail-Adresse, Ge­burts­da­tum, Ge­schlecht, und schließ­lich Zah­lungs­art (Kre­dit­karte oder PayPal) wer­den von mir ge­for­dert – gehe ich mit mei­nem Handy in der Hand auf die Su­che nach mei­ner nächs­ten Fahr­mög­lich­keit. Es hat et­was von ei­ner sehr kur­zen Schnit­zel­jagd. So­bald ich mein, dein, un­ser Rad ge­fun­den habe, schnappt das Schloss mit ei­nem Klick auf der App und ei­nem Pie­pen so­fort auf. Noch kur­zer­hand den Sat­tel her­un­ter­ge­schraubt, dann kann es los gehen.

An­zeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

An­zeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Das Mo­bi­bike ist sim­pel, aber mit al­lem Nö­ti­gen aus­ge­stat­tet: sie­ben Gänge, Licht, und ein Ge­päck­trä­ger am Lenk­rad mit Ex­pan­der­sei­len. Und wenn man sich nach den ers­ten Pe­dalt­rit­ten an das leichte Wa­ckeln ge­wöhnt hat, dann macht das Rad­fah­ren auch wirk­lich Spaß.
Üb­ri­gens: Wenn auf der Fahrt ein De­fekt ge­sche­hen sollte, dann rät die DVB dazu die Fahrt zu be­en­den und den Kun­den­ser­vice zu be­nach­rich­ti­gen, das Mo­bi­bike würde dann bis zur Ab­ho­lung ge­sperrt wer­den und nur dann könne die Fahrt stor­niert werden.

Die Aus­stat­tung ei­nes Draht­esels. Die Be­schrif­tung ist wohl iro­nisch, sit­zen kann man nur auf dem Sat­tel nicht auf dem Schutz­blech. Foto: Alba Kem­mer Alonso

Sie haben Ihr Ziel erreicht

An mei­nem Ziel an­ge­kom­men, bin ich in der Lage das Fahr­rad auf je­der Straße ab­zu­stel­len, die blau in der App­karte ein­ge­zeich­net ist. Das sind in der Neu­stadt in der Re­gel die größ­ten und be­fah­rens­ten Stra­ßen. Rosa ge­zeich­nete Zo­nen sind auch zum Ab­stel­len er­laubt, die App be­rech­net dann aber 1 Euro mehr – al­les au­ßer­halb der blauen Stra­ßen und rosa Zo­nen wird mit 20 Euro Straf­geld ver­se­hen. Dazu ge­hört, un­ter an­de­rem, die Zone rund um die so­ziale Ecke und der Alaunpark!

Weil ich weiß, dass ich für das Ab­stel­len mei­nes Mo­bi­bikes an ei­nem der Mobi-Punkt zehn Mi­nu­ten Fahr­gut­ha­ben gut­ge­schrie­ben be­komme, su­che ich den am Alaun­park auf – der ist aber be­reits voll. Also parke ich es be­quem am Rande des Geh­wegs, wo es nie­man­den stört. Das Ab­schlie­ßen ist noch ein­fa­cher als das Auf­schlie­ßen. Le­dig­lich das Schloss her­un­ter­drü­cken und mit ei­nem Pie­pen ist es ver­schlos­sen – und die App weiß so­fort, dass die Fahrt be­en­det ist.

Am Ende mei­ner halb­stün­di­gen Fahrt durch die Neu­stadt zieht mir die App zwei Euro ab. Lei­der kann man auf der Quit­tung nicht nach­voll­zie­hen, von wann bis wann man ge­fah­ren ist und wie sich der Preis zu­sam­men­setzt – ei­gene Re­cher­che auf der Web­site ist ge­bo­ten. Ohne DVB-Abo oder Stu­die­ren­den­vor­teil kann sich ein län­ge­rer Fahr­rad­aus­flug als teuer her­aus­stel­len. Mit Abo ist die erste halbe Stunde um­sonst, für den Rest kos­tet sie zwei Euro, ab dann wird pro Vier­tel­stunde ein wei­te­rer Euro dazugerechnet.

An­zeige

Yogawaves

An­zeige

Fit together mit Claudia Seidel

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

An­zeige

Palais-Sommer

Im Ver­gleich: Ein ein­fa­ches Ti­cket in ei­ner Ta­rif­zone für den öf­fent­li­chen Nah­ver­kehr kos­tet 2,50 Euro für eine ganze Stunde. Rad­fah­ren mag ein co­rona- und um­welt­freund­li­ches Fort­be­we­gungs­mit­tel sein, im Ver­gleich zu Bus und Bahn ist es je­doch re­la­tiv teuer. Im­mer­hin ist die Nut­zung um ei­ni­ges güns­ti­ger als die der Lime- oder Tier-Rol­ler. Rich­tig güns­tig wird es in Kom­bi­na­tion mit dem Abo-Ti­cket der DVB.

Der Mo­bi­Punkt am Alaun­park. Foto: Alba Kem­mer Alonso

Mobi-Punkte

Nachtrag, 3. Februar 2021

Das Mo­bi­bike ist kein Be­stand­teil des Se­mes­ter­ti­ckets mehr. Das hat der Stu­den­ten­rat der TU Dres­den mit­ge­teilt. Als Über­gangs­frist kön­nen die Rä­der je­doch bis zum Ende des Win­ter­se­mes­ter 2020/​21 noch ge­mäß des al­ten Ver­trag ge­nutzt wer­den. Der Stu­den­ten­rat hätte mit ei­ner 2/​3‑Mehrheit für den neuen Ver­trag mit den DVB stim­men müs­sen, die wurde je­doch nicht erreicht.

Ar­ti­kel teilen

Eine Ergänzung

  1. Als DVB-Abo-Kunde sind meine Lieb­lings­nut­zungs­mög­lich­kei­ten der kos­ten­freien 30 Mi­nu­ten auf ei­nem der Rä­der: Früh viel zu faul ge­we­sen, um zur Ar­beit zu ra­deln, nach­mit­tags bei Son­nen­schein mit Rad heim ge­fah­ren. Die Bahn ist mir vor der Nase weg­ge­fah­ren, Rad steht gleich da­ne­ben, ist letzt­end­lich ge­nauso schnell.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.