Fußwege erneuert

Gestern präsentierten der Stadtbezirksamtsleiter André Barth und der kommissarische Leiter des Straßen- und Tiefbauamtes, Robert Franke, einen sanierten Gehweg an der Erna-Berger-Straße.

Amtsleiter Barth und Franke an der Erna-Berger-Straße
Amtsleiter Barth und Franke an der Erna-Berger-Straße

Die Sanierung des östlichen Gehweges entlang der Erna-Berger-Straße zwischen Anton- und Stetzscher Straße ist nahezu abgeschlossen. Anfang August 2020 starteten die Bauarbeiten an der Straße in der Äußeren Neustadt. Die ungebundene Schotterdecke wurde durch graues, und im Bereich der Zufahrten anthrazitfarbenes, Betonrechteckpflaster ersetzt.

Auch Drewag Netz beteiligte sich am Bauvorhaben und ließ Gasrohre, Stromkabel und ein Fernmeldeschutzrohr neu verlegen. Bis November 2020 wird die Fahrbahn in Höhe Stetzscher Straße und weiterführend auf der Friedrich-Wolf-Straße wiederhergestellt. Die Firmen SAZ Straßenbau von A-Z GmbH und SPIE SAG GmbH führen die Bauarbeiten durch.

Baustelle an der Erna-Berger-Straße - die Leitungen saniert die Drewag gleich mit. Die Baustelle soll bis zum 20. Oktober fertig sein.
Baustelle an der Erna-Berger-Straße – die Leitungen saniert die Drewag gleich mit. Die Baustelle soll bis zum 20. Oktober fertig sein.

Förderung durch den Stadtbezirk

Das Besondere an dieser Umsetzung ist die Förderung durch den Stadtbezirk. Denn seit vergangenem Jahr haben die Stadtbezirksbeiräte ein eigenes Budget, dass einerseits zur Förderung diverser Kultur- und Sozialprojekte eingesetzt wird. Andererseits können die Räte die Mittel auch zur Förderung lokaler Bau- oder Verschönerungsmaßnahmen einsetzen und damit eigene Prioritäten in die stadtweiten Planungen einbringen. Amtsleiter Franke sagt, dass dieses Prozedere durchaus mehr Abstimmungsaufwand erfordert, aber „die Beteiligung ist es wert.“ Denn letztlich sollen die Stadtbezirksbeiräte auch die Anregungen aus der Bevölkerung umsetzen.

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Am 11. Juni 2019 wurde denn auch heftig diskutiert. Vor allem aus den Reihen der Grünen kam Kritik, dass hier die Gelder des Stadtbezirksfonds für städtische Aufgaben abgegriffen würden. Letztlich stimmten die Räte damals aber mit einer Mehrheit von 9:6 Stimmen für den Antrag, der die Förderung von drei Gehweg-Projekten beinhaltete. Insgesamt gab 138.000 Euro für drei Gehwege, eben jenen auf der Erna-Berger-Straße und je einen an der Fritz-Reuter- und der Bärwalder Straße.

Neue Amtsleiterin

Für den komissarischen Amtsleiter Franke könnte das einer der letzten öffentlichen Termnine gewesen sein. Denn seine Nachfolgerin steht schon fest. Simone Prüfer, bisher in Gera in der gleichen Funktion tätig, wird im November seine Nachfolge antreten. Franke wird sich dann wieder auf die Wirtschaftförderung konzentrieren.

Der neue Gehweg muss noch gekehrt werden.
Der neue Gehweg muss noch gekehrt werden.

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Speiseplanapp

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.