Nudeln in der Box

Nudelnbox
Nudelnbox

Heute wird das Phu Hung, ein kleines asiatisches Bistro auf der Rothenburger Straße, von uns überfallen. Im Gegensatz zur Suppenbar auf der andren Straßenseite standen die Neustädter hier nicht Schlange, sodass uns zum Begutachten des Ambientes während des Wartens kaum Zeit blieb. Mit Schrecken stellen wir nur fest, dass hier keine Plaste-Blumen sondern echte Orchideen in den Fenstern stehen.

Bei Phu Hungs gibts große Portionen zum kleinen Preis. Im Wesentlichen kann man sich zwischen Nudeln oder Reis und Nudeln oder Reis mit nicht zu verachtenden Beilagen entscheiden. Wir setzen uns an den Tisch am Fenster, lassen uns Nudeln und Reis mit Hühnchenfleisch bringen und unser Essen von einer junggebliebenen älteren Dame gierig beäugen. Aber nicht einmal sie kann mich davon abhalten endlich zu kosten. Wie in vielen Restaurants haben die Nudeln die perfekte Länge, sie fallen vom Löffel aber auch mit der Gabel wollen sie nicht gedreht werden. Wenn ich später sagen müsste, wie es geschmeckt hat, würde mir die Erinnerung fehlen. Alles ist essbar, schmeckt aber einfach nach nichts. Trotzdem muss unbedingt gesagt werden, dass diese Nudelberge auf den riesigen Tellern einsame Spitze sind, wenn man richtig Hunger und nicht allzuviel Geld dabei hat.

Es gibt auch Reis ...
Es gibt auch Reis ...
Der Kellner zwar ist nicht gesprächig aber freundlich und so können wir in Ruhe speisen, was wohlgemerkt nicht überall möglich ist. Interessenten der fernöstliche Kultur sollten sich unbedingt die bunten Figuren im Regal hinter der Kasse näher anschauen. Wer noch schneller essen will, kann auf die klassische Nudelnbox für 2.30 Euro zurückgreifen, in der vom Namen abzuleitend natürlich mehrere Nudeln enthalten sind. Ob in einer einfach Nudelbox nur eine Nudel wäre?

  • Fazit: Wer Wert auf eine ruhige, schnelle Mahlzeit legt und großen Appetit mitbringt, ist hier bestens aufgehoben.

27 Kommentare zu “Nudeln in der Box

  1. Also die Fleischmenge lässt zum Teil sehr zu wünschen übrig d.h. verliert sich in dem vielen Reis/Nudeln. Aber für 2.00 € Nudeln mit Gemüse und für 2.30 Nudeln (bzw. 2.50 Reis) mit Fleisch kann man echt nicht meckern. Und geschmacklich ist es so, wie es beim Asiaten eben so ist: IMHO voll in Ordnung.
    Ein Hingucker ist auch der kleine Buddha Schrein in der Ecke..

  2. geiz ist immer noch geil, oder? schmeckt zwar nach nichts, besteht zur hälfte aus glutamat, wo das fleisch herkommt will man vielleicht auch nicht so genau wissen, aber was soll’s – hauptsache billig und viel. guten appetit!

  3. @someoneelse:
    woher weisst du, dass das essen zur hälfte aus glutamat besteht?

    und wenn dem so wäre, was ist daran so schlimm?

  4. @jan: weil das in diesen „asia“-imbissen gang und gäbe ist und ich glaube nicht, dass wir hier eine ausnahme haben.
    ich will einfach nicht mit geschmacksverstärkenden substanzen zugemüllt werden, sondern ein echtes und pures mahl vorgesetzt bekommen. zu den eventuellen gesundheitsrisiken dieses zusatzstoffs äußere ich mich nicht, da noch keine ernstzunehmenden studien vorliegen.

  5. Ich würde hier das Huhn mit Kokosmilch und gelbem Curry empfehlen. Ziemlich lecker und wer sich nicht dauernd Chips und anderen Kram oben in den Pullover schaufelt, wird auch das Glutamat überleben. Zur Not bestellt man halt ohne und hofft, dass der Wirt verstanden hat was man von ihm will.

  6. @Someone else: Doch die gibt es, und zwar als Reaktion auf die als „Chinarestaurant-Syndrom“ bekannten Reaktionen. Ergebnis: Keine nachweisbaren Schäden/Nebenwirkungen – abgesehen davon natürlich, dass man sich mit zu viel Geschmacksverstärkern schlicht den Geschmackssinn versaut; selbiges kann man aber auch mit rauchen oder zuviel Chilli hinkriegen. Davon abgesehen: „Zur Hälfte aus Glutamat“ ist natürlich Wirrfug, und „wo das Fleisch herkommt, will man vielleicht auch nicht so genau wissen“ gilt natürlich generell, es sei denn, du möchtest Deine kleine Tagesration Alltagsrassismus ausleben, der nur Asiaten und Türken unter generellen Gammelfleischverdacht stellt.

  7. Ich vermisse das alt Mcxery was dort war. @someon Else wenn du kein Glutamat magst, dann bestell doch einfach ohne und das Fleisch werden die dort sicherlich auch im Großhandel kaufen, denn eins weis ich ganz genau asiaten werden mehr kontrolliert als mancher deutscher bei dem es vielleicht manchmal mehr nötig wäre.

  8. @KDS: also ich würde es nicht gleich unter Alltagsrassismus verbuchen sondern unterstelle SE mal den Gedankengang dahin, dass er wie ich annehmen würde, dass das Fleisch bei dem Preis nun nicht unbedingt vom glücklichsten Schwein Sachsens kommt ;-)

  9. @KDS: deshalb schrub ich ja, dass ich aufgrund fehlender seriöser studien, nichts zu eventuellen gesundheitsrisiken sage.
    „zur hälfte aus glutamat“ war scheinbar ohne den hier „;)“ nicht eindeutig verständlich. schuldijung!
    aber es ist doch schon so, dass das essen in derartigen „asia“-imbissen stets gleich schmeckt und es ist dabei auch unerheblich, ob man „nummer 12“ oder „nummer 65“ bestellt; alles schmeckt nach soja/glutamat.
    zum fleisch: wenn einer einen großen teller nudeln mit fleisch für 2,xx euro anbietet, dann kann ich mir vorstellen, wie da kalkuliert wird und welche qualität die zutaten haben. jeder der sich halbwegs mit gastronomischer kalkulation auskennt, wird mir da recht geben. man muss nicht überall rassismus riechen, wo keiner ist. ES NERVT! :roll:

  10. Mein Gott…sogar beim Thema Glutamat schafft es jemand die Rassismuskeule auszupacken. Wär eigentlich lustig, wenn es nicht so verdammt kleinkariert und lächerlich wäre.

  11. @SE: Ich wiederhole mich gerne und mit wachsender Begeisterung: Es gibt seriöse Studien, die belegen, dass es keine evtl. Gesundheitsrisiken gibt. Sehr empfehlenswert die hier genannten Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Mononatriumglutamat
    Wer sich auch nur ansatzweise mit gastronomischer Kalkulation auskennt, weiss, dass die Menge einen nicht unerheblichen Faktor darstellt: Ich habe heute – durchaus auch angeregt durch diesen Artikel hier – mal wieder so eine Nudelbox mit Huhn gegessen, und bei den drei Bröckchen, die da drin lagen, treibt sich niemand in den Ruin oder macht sich die Mühe, die Nachbarschaftskatzen zu fangen: http://www.youtube.com/watch?v=NmXxrMC5Pv4
    Davon abgesehen, würde die Qualität der Zutaten selbstverständlich nicht automatisch besser, wenn man den Preis des Gerichts verdoppelte.

  12. Aber essen gehen sie trotzdem alle da, sonst wüssten sie ja nicht wie es schmeckt. Und dann fangen sie alle an zu meckern

  13. @someonelse: wenn du schon mal in china gegessen hast, dann würdest du natriumglutamat jetzt nicht verteufeln.
    ich verstehe nicht, was an dem verstärken des geschmacks falsch sein soll.

    klar weiß jeder, dass er für 2,50 kein essen aus bioprodukten bekommt, aber das essen muß deswegen ja nicht schlecht sein.

  14. wer schon mal ein bißchen durch asien in seinem leben gereist ist, wüsste dass dieser fraß nichts mit asiatischer küche zu tun hat…

  15. Naja es ist halt etwas vereuropäischt, weil ich glaube die Europäer das Originale nicht essen würden. Bei uns zu Hause gibt es sehr oft original asiatisch und ja ich war auch schon in Asien und mein Mann ist auch Asiate und hat so einen “ Imbiss“ und das ganze als „Fraß“ zu bezeichnen ist schon eine Frechheit alleine. Allerdings ist das meiste Originale in Deutschland verboten. Und wieso kommt der meiste gastronomische Trend aus Asien? Neuster Trend zur zeit Bubbletea, der ist zum Beispiel in Asien seit geraumer Zeit verboten.
    Also man kann es sehen wie man will, es gibt immer jemanden der was zu meckern hat.
    Der Döner in der Türkei ist auch nicht der selbe, wie in Deutschland.

  16. „klar weiß jeder, dass er für 2,50 kein essen aus bioprodukten bekommt, aber das essen muß deswegen ja nicht schlecht sein.“

    Wenn ich an Essen denke welches zB mit/aus Eiern aus der Legebatterie/BOdenhaltung etc denke dann muss ich deiner Aussage entschieden widersprechen. (und dass ist nur ein Beispiel)
    Aber seis drum die BioEssen Debatte ist hier glaub ich vom Tisch…

  17. ganz arm was hier einige von sich geben. und dann nen 1 euro burger bei mc d geil finden. warum nicht mal selberkochen oder ist das schon out wie mal ein buch lesen?

  18. Für den Imbiss-Test und asiatisches Essen würde ich gern das Hai-Au ein paar Schritte weiter empfehlen. Die haben auch Mittagstisch, soweit ich weiß.

  19. Ich finde es schmeckt ganz lecker. Meine Freunde und ich waren dort, ich komme auch aus Asien und weiß das Glutamat nicht gefährlich für den Körper ist. Aber wenn ihr kein Glutamat will könnt ihr auch sagen das sie das weglassen sollen. Ich finde es richtig gemein nur weil ein „asis-bistro“ nicht schmeckt sollte es bei anderen auch so sein. Und an die die es nicht mögen, wenn ihr es nicht mag dann muss ihr das ja nicht essen, niemand zwingt euch dazu. Phu Hung gehört zur eins meiner Lieblingsbistro.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.