Filmevent im Alaunpark

Sie wollen Geschichten erzählen. Reale Geschichten aus allen Ecken Europas. Geschichten über LSBTI*-Rechte, Migration und Demokratie. Klingt filmisch? Das ist es auch.

Filmgeschichten im Alaunpark
Filmgeschichten im Alaunpark

Der Politische Jugendring Dresden veranstaltet am Sonnabend, den 4. Juli einen Filmabend im Alaunpark. Von 16 bis 21 Uhr zeigen sie Kurzfilme aus verschiedenen europäischen Ländern, voller kontroverser Perspektiven. So erzählt zum Beispiel der französische Kurzfilm „Wilde Fee“ von dem achtjährigen Simon der gern ein Mädchen sein möchte.

Der Kurzfilm „Black Sheep“ erzählt von Cornelius. Er zog als Jugendlicher mit seiner Familie in einen britischen Pendlervorort, der anscheinend nur von Weißen bewohnt wurde. Schnell war er als People of Color mit dem dort zutage tretenden Rassismus konfrontiert. Der Film erzählt von dem Versuch, sich anzupassen. Zehn Kurzfilme wird der Verein zeigen, zehn Erzählungen, die den Alaunpark in ein kleines Freiluftkino verwandeln. Und damit diese Filmgeschichten nicht einfach nur so dastehen, lädt der Verein zwischendurch zur Diskussion ein.

Gespräche über Migration und LSBTI*Rechte

Geplant ist ein Gespräch mit Martín Iglesias. Er ist Trans-Aktivist und wird über seine Arbeit mit der LSBTI*Community in Spanien und Deutschland berichten. Außerdem kann man einer Diskussion mit Axel Steier und Frank Thalemann von Mission Lifeline e.V. beiwohnen. Zusammen mit der Landtagsabgeordneten Lucie Hammecke (Bündnis 90/Die Grünen)  werden sie über Perspektiven und Erfahrungen zum Thema Migration sprechen.

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Simmel - handgemacht

Geschichten aus Europa

  • Das gesamt Programm von „European Stories oder Geschichten aus Europa“ : www.pjr-dresden.de/european-stories
  • Der Politische Jugendring ist in der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung mit Fokus auf politische Bildung aktiv: www.pjr-dresden.de
  • Maßnahmen aufgrund der Corona-Situation: Die Abstandsregelung ist bei der Veranstaltung einzuhalten, Personen mit Symptomen auf Corona dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Essen und Getränke wird es vor Ort nicht geben.
  • LSBTI* = Lesben, Schwule, Bi-,Trans-, Intersexuelle und alles darüber hinaus (*)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.