Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Absage Schaubudensommer

Mit der Ent­schei­dung Groß­ver­an­stal­tun­gen bis Ende Au­gust zu un­ter­sa­gen, war es ei­gent­lich schon ab­zu­se­hen: Der dies­jäh­rige Schau­bu­den­som­mer fällt aus. Heute hat es das Team der Bu­den nun of­fi­zi­ell mitgeteilt. 

Schaubudensommer - Foto: Foto: André Wirsig/2016
Schau­bu­den­som­mer – Foto: Foto: An­dré Wirsig/​2016
Mehr als 70 Künstler*innen von über­all her wa­ren ein­ge­la­den, das Pu­bli­kum zum La­chen, Stau­nen, Klat­schen, Wei­nen und Dis­ku­tie­ren zu brin­gen. Die Pro­duk­tion des Pro­gramm­hef­tes stand schon in den Start­lö­chern. Nun ist eine Ent­schei­dung ge­gen den wohl schöns­ten al­ler Schau­bu­den­som­mer gefallen. 

Die Be­grün­dung ist ein­leuch­tend. "Ab­stand ist beim Schau­bu­den­som­mer ein Kon­zept, das es un­be­dingt zu ver­mei­den gilt", heißt es in der heu­ti­gen Pres­se­mit­tei­lung. Enge Zelte und ge­drängte Schlan­gen seien un­ab­ding­bar für das ein­zig­ar­tige Flair des Fes­ti­val-Ge­tüm­mels. Die Kon­se­quenz: der 23. Schau­bu­den­som­mer wird in die­sem Jahr nicht stattfinden. 

Das Team habe über Al­ter­na­ti­ven nach­ge­dacht, aber alle Über­le­gun­gen hät­ten er­ge­ben, dass eine Light-Va­ri­ante der Bu­den nicht in Frage komme, denn "un­ser Fes­ti­val ist ein biss­chen wie eine große bunte Schach­tel Pra­li­nen – wenn dort nur drei Stück drin sind, macht es kei­nen Spaß."

Erstes Opfer der Messerwerferei: Annamateur
An­nama­teur bei den Bu­den – Foto: Ar­chiv 2012
Nun hof­fen die Ma­che­rin­nen und Ma­cher, dass sie im kom­men­den Jahr ei­nen gran­dio­sen Schau­bu­den­som­mer prä­sen­tie­ren kön­nen wer­den, ge­nau recht­zei­tig, be­vor der große Scheune-Um­bau beginnt.
An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Palais-Sommer

Zur Erinnerung – Schaubudensommer 2016

YouTube

Mit dem La­den des Vi­deos ak­zep­tie­ren Sie die Da­ten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr er­fah­ren

Vi­deo laden

Ar­ti­kel teilen

Eine Ergänzung

  1. Da bin ich jetzt mal ganz böse und sage: Ich freu mich auf ei­nen ru­hi­gen Som­mer, so ganz ohne Spek­ta­kel im Vier­tel. Ohne die be­trun­ke­nen Hips­ter und Hip­pies vom länd­li­chen Raum.
    Ohne BRN und ohne Schau­bu­den­som­mer. Ein­fach mal ein Jahr Ruhe. Das wird gut.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.