Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Pflegeunterstützung gesucht


Das Pfle­ge­heim Pro Seniore in der Käs­t­ner-Pas­sage (Bautz­ner Straße) sucht in die­sen Zei­ten noch hel­fende Hände bei der Ver­sor­gung der Senio­ren. Phil­ipp Men­zer, Resi­denz­be­ra­ter sagt: „Die Momen­tane Situa­tion erlaubt es uns, ver­mehrt Per­so­nal ein­zu­set­zen und dafür benö­ti­gen wir Unter­stüt­zung.“ Dabei sei es egal ob exami­nier­ter Alten­pfle­ger oder Quer­ein­stei­ger. Jeder neue Mit­ar­bei­ter wird durch die im Haus fest ange­stellte, lei­tende Men­to­rin beglei­tet und ein­ge­ar­bei­tet. Auch unge­lernte Kräfte kön­nen dann Assis­ten­ten­auf­ga­ben wie Des­in­fek­tion und Unter­stüt­zung bei der Grund­ver­sor­gung der Senio­ren übernehmen.

Pflegerinnen und Betreute im Seniorenzentrum Pro Seniore
Pfle­ge­rin­nen und Betreute im Senio­ren­zen­trum Pro Seniore
Die Maß­nahme ist vor­beu­gend, falls die Corona-Krank­heits­welle auch Dres­den erreicht. Dabei sind sowohl Fest­an­stel­lun­gen (auch in Teil­zeit) als auch die Arbeit auf gering­fü­gi­ger Basis möglich. 

Bei uns ist jeder gerne Will­kom­men. Gleich wel­chen Alters oder wel­cher Natio­na­li­tät Sie sind, wir pfle­gen ein respekt­vol­les und kol­le­gial freund­li­ches Mit­ein­an­der in unse­rem Haus stets dabei das Wohl unse­rer Bewoh­ner im Blick und freuen uns schon jetzt auf eine gute Zusam­men­ar­beit mit Ihnen”, sagt Resi­denz­lei­te­rin Elke Falk. 

In der Pro Seniore Resi­denz an der Bautz­ner Straße wer­den aktu­ell 113 Senio­rin­nen und Senio­ren sta­tio­när behan­delt, dar­über hin­aus gibt es noch 32 Appar­te­ments für betreu­tes Woh­nen. Aktu­ell sind hier 84 Mitarbeiter*innen beschäftigt.

Pro Seniore sucht Unterstützung

Arti­kel teilen