Neustadt-Kinotipps ab 26. Dezember

Schauburg: „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl.
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl.
Verfilmung des Kinderbuches von Judith Kerr, ausgezeichnet 1974 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Die neunjährige Anna muss mit ihrer Familie vor den Nazis von Berlin nach Zürich fliehen. Sie müssen alles zurücklassen, auch Annas geliebtes rosa Stoffkaninchen, und sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen.

Thalia: „A Rainy Day in New York“

A Rainy Day In New York
A Rainy Day In New York
Eine Liebeserklärung an das alte New York, ein so nostalgisches wie romantisches Portrait der Stadt der Städte – und eine Liebesgeschichte, in der Woody Allen einen liebevollen Blick auf die kleinen und großen Wunder und Katastrophen des Lebens wirft. Im Thalia im Original mit Untertiteln

Schauburg: „Der geheime Roman des Monsieur Pick“

Der geheime Roman des Monsieur Pick
Der geheime Roman des Monsieur Pick
In einer Bibliothek der zurückgewiesenen Bücher findet eine junge Lektorin ein großartiges Manuskript und publiziert es. Der Roman wird sofort zum Bestseller. Da die Witwe des toten Autors sich nicht erinnern kann, ihren Mann einen Pizzabäcker, jemals schreiben gesehen zu haben, wittert der berühmte Literaturkritiker Jean-Michel Betrug und macht es sich zur Aufgabe, herauszufinden, wer den Roman wirklich geschrieben hat.

Thalia: „Motherless Brooklyn“

Motherless Brooklyn
Motherless Brooklyn
Edward Norton führte Regie bei der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jonathan Lethem und spielt die Hauptrolle des Waisenjungen und Außenseiters Lionel aus Brooklyn der am Tourette-Syndrom leidet.

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Als Kind wird er rekrutiert für kleinkriminelle Geschäfte vom charismatischen Frank – König von Brooklyn, der nunmehr sein Freund und Mentor ist. Als Frank ermordet wird, beginnt Lionel eigene Ermittlungen, um den Mörder zu stellen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão“

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão
Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão
Rio de Janeiro, 1950. Trotz aller Unterschiede sind die beiden Schwestern Eurídice und Guida unzertrennlich. Während Eurídice von einer Karriere als Pianistin träumt, ist Guida vor allem in die Liebe verliebt. Als sie mit einem Matrosen durchbrennt, beginnt sie ihrer Schwester sehnsuchtsvolle Briefe zu schreiben, die diese jedoch nie erreichen. Ein tropisches Melodram in schillernden Farben, mitreißend und voller Gefühl.

Thalia: „Der Leuchtturm“

Der Leuchtturm
Der Leuchtturm
Der smarte Twilight-Star Robert Pattinson verfällt peu à peu dem Wahnsinn. Eine exzellente, dichte Psychofarce in schwarzweiß. Nichts für schwache Nerven. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Neustadt-Kinotipps ab 26. Dezember: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Blaue Stunde im Kupferstichkabinett

Anzeige

Speiseplanapp

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Neustadt-Flimmern

15 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 26. Dezember

  1. Hej,
    Ich würde mich sehr über die Freikarten für „ als hitler das rosa Kannichen stahl“ freuen.
    Herzlichst
    Caro

  2. Thalia: „Motherless Brooklyn“
    Ich wünsche mir Freikarten für diesen Film und allen, die dies lesen, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.