Neustadt-Kinotipps ab 31. Oktober

Schauburg: „Porträt einer jungen Frau in Flammen“

Porträt einer Jungen Frau in Flammen
Porträt einer Jungen Frau in Flammen
Ein ungewöhnlicher Auftrag führt die Pariser Malerin Marianne im Jahr 1770 auf eine einsame Insel an der Küste der Bretagne: Sie soll heimlich ein Gemälde von Héloïse anfertigen, die gerade eine Klosterschule für junge adelige Frauen verlassen hat und bald verheiratet werden soll. Denn Héloïse weigert sich, Modell zu sitzen, um gegen die von ihrer Mutter arrangierte Ehe zu protestieren. Langsam wächst zwischen den eindringlichen Blicken eine unwiderstehliche Anziehungskraft.

Thalia: „Easy Love“

Easy Love
Easy Love
„Easy Love“ begleitet sieben Frauen und Männer zwischen 25 und 45 in ihrem Ringen um Liebe. Die „Generation Y“ ist kreativ, egozentrisch, hedonistisch. Des eigenen Glückes Schmied zu sein, bedeutet Lust und Last zugleich. Individualismus und Ungebundenheit reiben sich an Einsamkeit und Desillusion.

Schauburg: „Invisible Sue – Plötzlich unsichtbar“

Invisible Sue
Invisible Sue
Sue ist zwölf und hochintelligent, aber auch Einzelgängerin. Eines Tages kommt sie mit einer geheimnisvollen Flüssigkeit in Kontakt – sie kann sich komplett unsichtbar machen. Die neue Superkraft ist zunächst ziemlich cool, erweist sich dann jedoch als richtig gefährlich, denn plötzlich sind eine Menge Leute hinter ihr und dem Serum her. Doch gemeinsam mit der genialen Tüftlerin App sowie ihrem neuen Mitschüler und coolen BMXer Tobi löst Sue die Probleme.

Thalia: „Der Glanz der Unsichtbaren“

Der Glanz der Unsichtbaren
Der Glanz der Unsichtbaren
Paris: Envol, das Frauenhaus, soll geschlossen werden.


Anzeige

Employer Branding

Den Sozialarbeitern bleiben nur noch drei Monate, um die von ihnen betreuten Frauen irgendwie wieder im „normalen“ Leben zu integrieren: kleine Tricksereien, falsche Zeugnisse, Lügen… Von nun an ist alles erlaubt! Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Das perfekte Geheimnis“

Das perfekte Geheimnis
Das perfekte Geheimnis
Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Bei einem Abendessen wird über Ehrlichkeit diskutiert. Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles, was ankommt, wird geteilt, Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem großen Durcheinander aus.

Thalia: „Joker“

Joker
Joker
Joaquin Phoenix ist der neue Joker. Unter der Regie von Todd Phillips, der auch als Drehbuchautor fungierte, wird die Geschichte von Arthur Fleck, einem verkappten Comedian, der erfolglos bleibt und sein Vorbild Murray Franklin (Robert De Niro) im Fernsehen anhimmelt, erzählt.

Er lebt mit seiner Mutter Penny in einem schäbigen Apartment, ist Party Clown, einsam und zutiefst verstört. Während er im Alltag untergeht, wird auch seine Stadt Gotham City in einen Sumpf aus Dreck und Verbrechen gezogen. Banden mit Clownsmasken ziehen durch die Straßen und Fleck findet ein Ziel für seine innere Wut: Superreiche wie den Milliardär Thomas Wayne (Brett Cullen).

Im Gegensatz zum geschichtslosen Irren in der »Dark Knight« Variante von Heath Ledger dargeboten, geht der neue Film den ganzen Weg des Elends mit, den es braucht, um aus einem gewöhnlichen Menschen die wahnsinnige Bestie des Comic Jokers zu machen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Neustadt-Kinotipps ab 31. Oktober: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

18 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 31. Oktober

  1. Für “Easy Love” im wunderbaren Thalia Freikarten zu gewinnen, würde meines und das Herz einer lieben Freundin glatt höher schlagen lassen ♥️

  2. Ich – als Frankreich- & Französischliebhaberin – würde mich sehr über Freikarten für „Der Glanz der Unsichtbaren“ im Thalia freuen!

  3. Wahnsinnig würde ich mich über die Tickets für „EASY LOVE“ freuen! Und ich wüsste auch schon genau, wen ich wiederum damit glücklich machen könnte :)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.