Neustadt-Kinotipps ab 24. Oktober

Schauburg: „Lieber Antoine als gar keinen Ärger“

Lieber Antoine als gar keinen Ärger
Lieber Antoine als gar keinen Ärger
In einem kleinen Städtchen an der französischen Riviera lebt die junge Kommissarin Yvonne. Sie ist die Witwe des örtlichen Polizeichefs Santi, der in der Gegend als Inbegriff von Recht und Ordnung galt. Nach seinem Tod erlebt Yvonne eine böse Überraschung, denn seine Tugendhaftigkeit war nicht so makellos, wie sein monumentales Denkmal im Ortskern suggeriert. Dem unschuldigen Antoine will sie helfen, doch der verliebt sich in sie und der Resozialisierungsplan lässt sich nicht so einfach umsetzen.

Thalia: „Easy Love“

Easy Love
Easy Love
„Easy Love“ begleitet sieben Frauen und Männer zwischen 25 und 45 in ihrem Ringen um Liebe. Die „Generation Y“ ist kreativ, egozentrisch, hedonistisch. Des eigenen Glückes Schmied zu sein, bedeutet Lust und Last zugleich. Individualismus und Ungebundenheit reiben sich an Einsamkeit und Desillusion.

Schauburg: „Ronny & Klaid“

Ronny und Klaid
Ronny und Klaid
Die Berliner Buddys Ronny und Khalid, genannt Klaid, versuchen mit ihrem Kiez-Kiosk über die Runden zu kommen. Während sich Ronny Hals über Kopf in die Tochter des lokalen Mafiabosses verliebt, verliert Klaid ein Vermögen an dessen Roulette-Tisch. Den beiden bleibt nur eine Woche, um das Geld aufzutreiben und die Gangster zu bezahlen.

Thalia: „Joker“

Joker
Joker
Joaquin Phoenix ist der neue Joker. Unter der Regie von Todd Phillips, der auch als Drehbuchautor fungierte, wird die Geschichte von Arthur Fleck, einem verkappten Comedian, der erfolglos bleibt und sein Vorbild Murray Franklin (Robert De Niro) im Fernsehen anhimmelt, erzählt.


Anzeige

Aust-Konzerte

Er lebt mit seiner Mutter Penny in einem schäbigen Apartment, ist Party Clown, einsam und zutiefst verstört. Während er im Alltag untergeht, wird auch seine Stadt Gotham City in einen Sumpf aus Dreck und Verbrechen gezogen. Banden mit Clownsmasken ziehen durch die Straßen und Fleck findet ein Ziel für seine innere Wut: Superreiche wie den Milliardär Thomas Wayne (Brett Cullen).

Im Gegensatz zum geschichtslosen Irren in der »Dark Knight« Variante von Heath Ledger dargeboten, geht der neue Film den ganzen Weg des Elends mit, den es braucht, um aus einem gewöhnlichen Menschen die wahnsinnige Bestie des Comic Jokers zu machen. Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Schauburg: „Salmas Geheimnis“

Salmas Geheimnis
Salmas Geheimnis
Eine mutige junge Frau sucht nach der Wahrheit über ihre verschwundenen Eltern und dem Geheimnis ihrer eigenen Kräfte: In der mexikanischen Stadt Santa Clara lebt die 16-jährige Salma, eine Waise, die ihre biologischen Eltern niemals treffen konnte. Die einzige Geschichte, die man ihr bereits ihr gesamtes Leben erzählt, ist, dass ihre Eltern sie verlassen hätten.

Thalia: „Der Glanz der Unsichtbaren“

Der Glanz der Unsichtbaren
Der Glanz der Unsichtbaren
Paris: Envol, das Frauenhaus, soll geschlossen werden.

Den Sozialarbeitern bleiben nur noch drei Monate, um die von ihnen betreuten Frauen irgendwie wieder im „normalen“ Leben zu integrieren: kleine Tricksereien, falsche Zeugnisse, Lügen… Von nun an ist alles erlaubt! Im Thalia im Original mit Untertiteln.

Neustadt-Kinotipps ab 24. Oktober: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche einmal zwei Freikarten für Thalia und Schauburg für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung findet am Sonntag oder Montag statt.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

13 Kommentare zu “Neustadt-Kinotipps ab 24. Oktober

  1. Ich würde mich über Freikarten zu Lieber Antoine als gar keinen Ärger sehr freuen und dazu meine Freundin einladen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.