Evergreen für die Görlitzer

Am Freitag, dem 16. Dezember, wird Eva auf der Görlitzer Straße 27 eine Musik-Kneipe eröffnen: Evergreen Dresden. Auf der Website gibt es schon ein umfangreiches Programm, außerdem lässt der eingebaute Counter darauf schließen, dass die Eröffnung um 18 Uhr beginnt. Eva ist übrigens die Pizza-Bäckerin von nebenan und als sie heute bei mir im Büro vorbeischaute, hat sie mir nicht den Kopf abgerissen. Zur Eröffnung wird die Keating McCorkey Band auftreten. Außerdem gibt es Pizza gratis.

Früher war hier das Cup & Cino zu Hause, dass im Oktober des vergangenen Jahres geschlossen wurde. Danach zog das Metropolitan ein, dass sich kurze Zeit später in das Cafe Dresden verwandelte, um dann gleich wieder zu schließen.

Die Feierlichkeiten zur Eröffnung sollen übrigens bis zum Sonnabend andauern.


Anzeige


12 Kommentare zu “Evergreen für die Görlitzer

  1. „Eva ist übrigens die Pizza-Bäckerin von nebenan und als sie heute bei mir im Büro vorbeischaute, hat sie mir nicht den Kopf abgerissen.“

    Ääh? Machen das alle anderen Frauen, die bei Dir vorbeikommen?

  2. Als ich das Konzept gehört hatte und Eva dazu kennengelernt habe, bin ich sofort der Meinung gewesen, dass das funktioniert!
    Ich freu mich für Sie und wünsche alles Gute!!!

  3. @Sebastian
    Doof nur, dass in diesem Fall die Verwendung des Apostrophs zulässig ist. Im Duden ist nachzulesen, dass „Willi’s Würstchenbude“ in Ordnung ist. Im Sinne der Gleichberechtigung dürfte es dann auch bei Eva erlaubt sein.

  4. @anton: ausgerechnet in einem beitrag über paragraphen der rechtschreibreform dann so einen fauxpas zu begehen: „währen“…auch wenn du eva das recht auf einen apostroph gewährst, gehört in wäre kein h.

    so…es ist freitag, widmen wir uns mal wieder ernsthafteren dingen! heute bekommt man immerhin die chance seine fußabdrücke auf der kreuzung alaun/louisenstraße zu verewigen!

  5. @hupfgoogle: wer oder was ist ein/e evas, mit dem das verwechselt werden kann?
    andreas kann der männliche vorname sein, willis ein bekannter schauspieler. evas klingt zwar wie ein energieversorger oder ein umfrageinstitut und ist tatsächlich das akronym für „Einheitliches Verzeichnis aller Statistiken des Bundes und der Länder“ und eine softwareschmiede, auf eine verwechslungsgefahr zu verweisen, halte ich aber mit verlaub für vermessen :-D

    aber: ich wollte auch evas schreibweise nicht kritisieren sondern antons post verstehen :D

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.