Kunst am Bau

Diakonie-Gebäude mit Metallschienen
Diakonie-Gebäude mit Metallschienen
Nachdem der Sockel des Gebäudes der Stadtmission des Diakonisches Werks über Jahre hinweg immer wieder mit verschiedenen Graffiti und Tags beschmiert wurde, gibt es nun Kunst an der Ecke Bautzner/Glacisstraße. Metallschienen mit Kreisen und Rechtecken zieren das Haus.

6 Kommentare zu “Kunst am Bau

6 Gedanken zu „Kunst am Bau

  1. Für den einen Kunst, für den anderen Schrift.
    Beim ersten Hinsehen dachte ich, „irgendwoher“ kennst du das.
    Das sind doch Morsezeichen!
    Ich hab den Code geknackt denke ich.
    Auf den Mauern steht also geschrieben :
    „Alles was man träumt, passiert auch“

  2. So ein Käse. Morsecode. Der Spruch ergibt doch gar keinen Sinn.
    Richtiger wäre: Alles was du träumst passiert nur in deinem Kopf. Wir sind nur gekommen ein Traumbild zu sehen. Nicht wirklich sind wir gekommen um auf der Erde zu leben.

  3. Morsecode stimmt, allerdings steht doch ein viel längerer Text da, nämlich:

    „Was wäre, wenn du schliefest und in deinem Schlaf träumtest du
    und im Traum kämst du in den Himmel und pflücktest eine seltsame, schöne Blume? Und wenn du dann aufwachtest und die Blume immer noch in der Hand hieltest – Na, was dann?“

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.