Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Polizeimeldungen

Einbruch in Gaststätte

Wie die Dresd­ner Po­li­zei heute mel­det, wurde am Wo­chen­ende in eine Gast­stätte an der Kö­nigs­brü­cker Straße ein­ge­bro­chen. Auf der Face­book-Site von My­L­öf­fe­lei ist nach­zu­le­sen, dass die neue Sup­pen­bar aus die­sem Grund ges­tern ge­schlos­sen hatte. 

Die bis­lang un­be­kann­ten Täter*innen ver­schaff­ten sich ge­walt­sam Zu­tritt in das Lo­kal und durch­such­ten die Räume. Sie stah­len nach An­ga­ben der Po­li­zei un­ter an­de­rem ein iPad und rund 1.000 Euro Bar­geld. Der Sach­scha­den wurde noch nicht beziffert. 

Fahrzeugbrand – Zeugen gesucht

Am frü­hen Sonn­abend­mor­gen ge­rie­ten in ei­nem In­nen­hof zwi­schen der Bautz­ner Straße und Ro­then­bur­ger Straße ein Mer­ce­des-Trans­por­ter, ein Audi und ein Mo­tor­rol­ler in Brand (siehe Po­li­zei­mel­dung vom Sonn­tag). Die Po­li­zei geht bis­lang da­von aus, dass der Mer­ce­des in Brand ge­steckt wurde. Das Feuer griff dann auf den Audi und den Mo­tor­rol­ler so­wie ei­nen Baum über. 

Die Kri­mi­nal­po­li­zei er­mit­telt we­gen Brand­stif­tung und sucht nach Zeu­gen, die Wahr­neh­mun­gen in Be­zug zum Brand ma­chen kön­nen. Hin­weise bitte an die Po­li­zei­di­rek­tion Dres­den un­ter Te­le­fon 0351 4832233.

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Sachsen-Ticket

Nadeln in Straßenbahn verteilt – Zeugenaufruf

Un­be­kannte ha­ben am Mon­tag­abend ge­gen 19 Uhr meh­rere Na­deln in Sitz­kis­sen ei­ner Stra­ßen­bahn ge­steckt und da­durch eine Frau ver­letzt. Die 25-Jäh­rige war am Bi­schofs­platz in eine Stra­ßen­bahn der Li­nie 13 mit Fahrt­rich­tung Mick­ten ein­ge­stie­gen. Als sie sich setzte, wurde sie von meh­re­ren Na­deln ge­sto­chen. Im Sitz­kis­sen steck­ten fünf oder sechs Näh­na­deln. In der Stra­ßen­bahn wa­ren wei­tere Sitz­plätze auf glei­che Weise präpariert.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Er­mitt­lun­gen we­gen ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung auf­ge­nom­men. Die Po­li­zei sucht Zeu­gen, die be­ob­ach­ten ha­ben, wer die Na­deln zu­rück­ge­las­sen hat. Hin­weise bitte an die Po­li­zei­di­rek­tion Dres­den un­ter Te­le­fon 0351 4832233.

Ar­ti­kel teilen