BRN: Gemütlich kommtse

Die Anzeichen im Viertel sind deutlich. Die ersten Bühnen werden schon aufgebaut. Die Politessen vom Ordnungsamt haben statt Knöllchen Infozettel BRN 2019 an die Scheibenwischer geklemmt und die Bierlieferdienste fahren Sonderschichten. Na klar, am Wochenende wird mal wieder der Republik-Geburtstag gefeiert.

Programmübersicht

Das Programm zur Bunten Republik ist nahezu vollständig. Unter www.brn-programm.de lässt es sich in diesem Jahr erstmals auch nach der Uhrzeit sortieren. Noch komfortabler fürs Mobiltelefon geht es auf der Web-App des BRN-Büros.

Hinweise für Autofahrer*innen.
Hinweise für Autofahrer*innen.

Ordnungsamt

Die Stadtverwaltung setzt an den drei Tagen jeweils rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes ein. Sie kümmern sich um die verkehrsrechtliche Anordnung wie Parkverbote in den betreffenden Straßen um und sichern damit die Aufbauphase für die einzelnen Veranstalter. Während des Festes kontrollieren sie die Einhaltung der Polizeiverordnung zur BRN 2019. Hier die wichtigsten Regelungen:

  • Glasflaschenverbot: Das Mitbringen von Glasflaschen ins Festgebiet und der Verkauf von Glasflaschen im Festgebiet sind verboten. Gemeinsam mit der Polizei kontrollieren die Bediensteten des Gemeindlichen Vollzugsdienstes an den Hauptzugängen zur BRN die Besucher entsprechend. Glasflaschen werden in die extra aufgestellten Glascontainer an den Zugangsstraßen entsorgt.
  • Feuerwerksverbot: Das Abbrennen und Mitführen von Feuerwerkskörpern ist auf dem Gelände der BRN verboten.
  • Verbot offener Feuer: Offene Feuer dürfen auf dem Festgelände nicht entzündet werden.
  • Lärmschutz: Um die Nachtruhe der Anwohner zu gewährleisten, müssen lärmintensive Veranstaltungen um 1 Uhr am Sonnabendmorgen und am Sonntagmorgen beendet werden. Das Fest endet am Sonntag um 21 Uhr.
  • Zufahrtsverbot: Motorisierte Fahrzeuge dürfen ab Freitag, 14. Juni, 16 Uhr, bis Sonntag, 16. Juni, 24 Uhr, das Festgebiet nicht befahren. Dies wird an den Kontrollpunkten der Zufahrtsstraßen überprüft.
  • Waffenverbot: Das Mitführen von Waffen jeder Art ist verboten.

In diesem Jahr werden in den Abendstunden Drohnen-Aufnahmen angefertigt, um die Besucherströme im Nachgang auszuwerten. Dabei werden keine Einzelaufnahmen von Personen angefertigt, sondern nur Überblicksbilder erstellt, die eine Bewertung des Besucheraufkommens ermöglichen sollen.


Anzeige

Eat the World

Polizei

Revierleiter Matthias Imhof blickt voll Vorfreude und recht entspannt auf das bunte Treiben am Wochenende und kündigt an, wie im Vorjahr mit je 400 Einsatzkräfte am Freitag und Sonnabend, Sonntag nur halb so viel vor Ort zu sein.

Wetter

Kurz, es wird heiß. Laut Kachelmannwetter können am Sonnabend und Sonntag auch ein paar Regentropfen fallen.

Pfand-Becher, designed von Muah
Pfand-Becher, designed von Muah

Becher und Müll

Noch immer gibt es kein Pfandkonzept für das gesamte Festgebiet, aber auch in diesem Jahr gibt es vom BRN-Büro wieder Mehrweg-Sammelbecher. Im vergangenen Jahr waren die ruckzuck ausverkauft. Die Künstlerin Muah hat die diesjährige Version der BRN-Maus kreiert. Die Becher werden 2 Euro kosten und gibt es im BRN-Container (Louisenstraße 14) ab dem 14. Juni, 14 Uhr. Veranstalter*innen können größere Kontingente zum Vorzugpreis erwerben.

Verkehrseinschränkungen

Von Freitag, 14. Juni, 6 Uhr, bis Montag, 17. Juni, 16 Uhr, kann im Festgebiet nicht geparkt werden. Abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt. Das Ordnungsamt verteilt seit Dienstag, 11. Juni entsprechende Hinweiszettel an den geparkten Fahrzeugen. Motorisierte Fahrzeuge dürfen ab Freitag, 14. Juni, 16 Uhr, bis Sonntag, 16. Juni, 24 Uhr, das Festgebiet nicht befahren.

Ab Freitag, 14. Juni, 6 Uhr, werden Schutzmaßnahmen bzgl. der Zufahrtssperren in das Festgebiet aufgebaut. Dabei kommt es zu Verkehrseinschränkungen und Sperrungen im und außerhalb des Festgebietes.

Auf der Böhmischen werden in Kürze die Radbügel abgebaut.
Auf der Böhmischen werden in Kürze die Radbügel abgebaut.

Umleitung und mehr Straßenbahnen zur Bunten Republik Neustadt

Leider auch in diesem Jahr kein Straßenbahn-Streicheln zur BRN: die „13“ wird vom Freitag, 15 Uhr bis Montag, 3 Uhr umgeleitet. Zwischen den Haltestellen „Liststraße“ und „Bautzner Straße/Rothenburger Straße“ fahren die Wagen in beiden Richtungen über Bahnhof Neustadt und Albertplatz. Zwischen Liststraße und Bischofsweg (Schauburg) sind Ersatzbusse als Linie EV13 im Einsatz. Die Haltestellen „Alaunplatz“ und „Görlitzer Straße“ können in dieser Zeit nicht bedient werden. Neben dem normalen Linienverkehr werden zur BRN zusätzliche Fahrten angeboten. So fährt zum Beispiel die drei am Freitag und Sonnabend zwischen 19 und 22 Uhr alle 7,5 Minuten zwischen Hauptbahnhof und Albertplatz.

Fundsachen

Fundsachen können bei den Bediensteten des GVD abgegeben werden. Nicht abgeholte Gegenstände übergeben die Mitarbeiter im Anschluss an das Fundbüro der Landeshauptstadt Dresden. Dort können sie dann zu den Sprechzeiten Dienstag und Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, sowie Freitag 9 bis 12 Uhr, abgeholt werden.

Na, ob hier Filmchen laufen werden?
Na, ob hier Filmchen laufen werden?

Einzel- und Inselveranstalter

Das Straßen- und Tiefbauamt ist verantwortlich für die Prüfung und Ausreichung der Bescheide für Sondernutzungen der Straßen im Festgebiet. 141 Anträge sind eingegangen. Hier die Übersicht:

Inseln: Sieben Anträge wurden genehmigt. Die Inselanträge erfolgten für folgende Bereiche:

  • Martin-Luther-Platz
  • Martin-Luther-Straße im Abschnitt zwischen Bautzner Straße und Martin-Luther-Platz
  • Böhmische Straße 9 bis Einmündung Martin-Luther-Platz
  • Alaunstraße im Abschnitt zwischen Katharinenstraße und Louisenstraße
  • Görlitzer Straße zwischen Hausnummer 18 b und Hausnummer 37
  • Talstraße, Schönfelder Straße und Kamenzer Straße zwischen Einmündung Louisenstraße und Hausnummer 27
  • Sebnitzer Straße im Abschnitt zwischen Alaunstraße und Kamenzer Straße und Görlitzer Straße im Abschnitt zwischen Sebnitzer Straße und Bischofsweg

Erste Bühne am Martin-Luther-Platz steht schon fast.
Erste Bühne am Martin-Luther-Platz steht schon fast.
Außerdem wurden 73 Erlaubnisse an Einzelveranstalter erteilt. Mit rund 33 Prozent war der Anteil der nicht fristgereicht eingereichten Anträge weiterhin hoch.

Ausstellung im BRN-Museum

Im Stadtteilhaus gibt es neben der Dauerausstellung zur Bunten Republik in diesem Jahr einen Exkurs in die Graffiti-Szene von 1988 bis 2000.

Szene von der BRN 1990 - Foto: Stadtteilarchiv
Szene von der BRN 1990 – Foto: Stadtteilarchiv

8 Kommentare zu “BRN: Gemütlich kommtse

  1. Ich liebe meine Neustadt. Zutiefst und immer und ewiglich. Aber ich wohne auf der Görlitzer und finde die BRN, inklusive Plastikgesöhns, Pinkelpatriots und einfach nur Technoscheißgedröhns nicht mehr toll. Wir sind an diesem Wochenende leider weg. In tiefster Trauer.

  2. Wie kann man die Neustadt lieben? Das heißeste (im Sommer), dicht bebauteste und stressigste Viertel in Dresden. Schizophrenie erklärt es wohl…

  3. @CHRISTIANE: Genau so geht’s mir auch. Bin schon seit Jahren am BRN-Wochenende nicht mehr da. Nur das auf der Rothenburger zusätzlich zum Techno der Wettkampf gegen türkischer Musik läuft – beides wahnsinnig kreativ, handgemacht & alternativ…
    Mich würde mal interessieren wie viele Bewohner der Neustädter Kernzone am BRN-Wochenende noch da sind…
    Bestimmt gibt es jetzt gleich wieder Kommentare a la: „Das muss man ja wissen, wenn man hier hinzieht o.ä…“ Nur dumm wenn man schon 2 Jahrzehnte hier wohnt und den Verfall zum Kommerzfest hautnah miterleben konnte… Brot & Spiele eben…

  4. Es ist nur ein Wochenende pro Jahr und meines Erachtens kann man das auch mal aushalten. Auch die komplette BRN als Kommerzfest abzutun ist falsch. Es gibt durchaus schöne Ecken, wo der BRN Tourismus noch nicht angekommen ist und man noch den Kern und Spirit der BRN spürt. Aber meckern geht ja immer….

  5. @ ted: kann man sehr wohl, nur leider nicht mehr an diesem Wochenende
    @Malore: gibst du mal deine Adresse durch? dann würde ich eine Umleitung für die Typen organisieren, die bei uns im Minutentakt alles vollpissen. das kannst du doch mal ein Wochenende lang aushalten.
    Wir finden das einfach nur ekelhaft und rücksichtslos. Das sind nicht die Werte, für die man die Neustadt schätzt.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.