Aus den Polizemeldungen

Wie die Dresdner Polizei meldet, hat in der Nacht zum Sonntag ein bislang Unbekannter auf der Böhmischen Straße einen 40-jährigen Mann überfallen.

Der Mann war am frühen Sonntagmorgen, gegen 3.40 Uhr unterwegs, als er durch den Unbekannten angesprochen wurde. Dieser hielt ein Messer in der Hand und forderte die Herausgabe des Handys. Nachdem er ein Smartphone im Wert von fast 400 Euro erhalten hatte, flüchtete er. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes übernommen.

Zwei Räuber geschnappt

Bereits am Sonnabendmorgen konnte die Polizei zwei Räuber festnehmen. Gegen 5 Uhr waren zwei Männer im Bereich Bautzner Straße/Albertplatz von drei Unbekannten angegriffen worden. Die Täter schlugen den Männern ins Gesicht, so dass sie zu Boden stürzten.

Anschließend klauten die Räuber einem der Männer das Handy und flüchteten vom Tatort. Im Rahmen der Ermittlungen konnten zwei Täter im Alter von 25 und 27 Jahren ausfindig gemacht und festgenommen werden. Der dritte Angreifer entkam unerkannt. Die beiden Geschädigten wurden leicht verletzt. Auch hier ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen Raubes.


Anzeige


Graffitisprayer gestellt

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 5.40 Uhr, stellte die Dresdner Polizei in der Leipziger Vorstadt einen jungen Mann. Der 24-Jährige soll mehrere Graffititags entlang der Großenhainer Straße gesprüht haben.

Ein Polizeibeamter in Zivil hatte ihn dabei beobachtet und bis zum Eintreffen der uniformierten Polizisten festgehalten. Insgesamt fanden die Beamten mehr als 30 Tags. Ob sich der Deutsche für alle verantworten muss, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.