Schluss mit Schlamm am Alaunplatz

Nach dem Regen der letzten Tage haben sich auf den Wegen des Alaunplatzes einige große Pfützen gebildet. Radfahrer, Spaziergänger, Gassigänger und alle die außerdem im Park unterwegs sind, müssen ausweichen, wenn sie keine nassen Füße haben wollen. Doch damit soll bald Schluss sein.

Umleitung
Umleitung

Ab dem 17. Juni und damit unmittelbar nach dem Stadtteilfest Bunte Republik Neustadt will die Stadtverwaltung diese Wege sanieren. Konkret werden der nördliche Teil des Rundwegs, in Höhe der Tischtennis-Platten, und die Verbindung vom Markt zur Kletter-Spinne erneuert.

Pfütze im Alaunpark
Pfütze im Alaunpark

Bis Oktober möchte die Firma N-Bau aus Dürrröhrsdorf-Dittersbach mit den Arbeiten fertig sein. Die Stadt schätzt, dass die Instandsetzung 166.000 Euro kosten wird. Das sind 41.000 Euro mehr als bei der ersten Ausschreibung, die aber ohne Gebot blieb. Die Stadtbezirksbeiräte Neustadt hatten bereits im April dafür gestimmt, die fehlenden Mittel bereitzustellen.

Überschwemmungsgebiet Alaunpark
Überschwemmungsgebiet Alaunpark

Der Weg bei den Tischtennis-Platten wird mit einer Asphalt-Schicht versehen, ähnlich wie der parallel zum Bischofsweg. Die Strecke zwischen Markt und Kletterspinne ist als Kiesweg geplant.


Anzeige

Aust-Konzerte

 So könnte es aussehen
So könnte es aussehen

8 Kommentare zu “Schluss mit Schlamm am Alaunplatz

  1. Man kann auch neben dem Asphalt zwischen Hundesch… hin und her hopsen. Es wird niemand gezwungen in den Park zu gehen. Viele längerfristig haltende Varianten gibt es nunmal nicht.

  2. Oh nein Kiesweg…für Rollstuhlfahrer grauenhaft, da komm ich gar nicht zur Kletterspinne…. :(

  3. Oh nein… In welchen Pfützen sollen sich die Kinder denn irgend wann legen und rum patschen und matschen, wenn keine Pfützen mehr da sind?!

  4. Tipp: Wer ist schafft, ein paar Meter weiter zu laufen, findet etwa 6133 Hektar Wald – fast komplett ohne Asphalt.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.