Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Für Mayas und Leos letzte Reise

Bei dem schreck­li­chen Ver­bre­chen in der ver­gan­ge­nen Woche sind zwei Kin­der ums Leben gekom­men, die zwei­jäh­rige Maya und der fünf­jäh­rige Leo. Bekannte der Mut­ter haben jetzt eine Spen­den­kam­pa­gne gestar­tet. Es soll Geld gesam­melt wer­den, damit die bei­den Kin­der in die Hei­mat der Mut­ter, in den Sene­gal über­führt und dort bestat­tet wer­den können. 

Anwohner*innen und Bekannte haben Blumen und Plüschtiere zum Gedenken an die beiden Kinder am Tatort abgelegt.
Anwohner*innen und Bekannte haben Blu­men und Plüsch­tiere zum Geden­ken an die bei­den Kin­der am Tat­ort abgelegt.
Der Neu­städ­ter Kin­der­arzt Sascha Iff­la­en­der hat im Auf­trag ver­schie­de­ner ande­rer Eltern die Kam­pa­gne gestar­tet. “Mein Sohn ging mit einem der Kin­der in den Kin­der­gar­ten”, sagt er. Er wolle mit­hel­fen, dass der Fami­lie so diese letzte Reise ermög­licht wer­den kann. Seit dem Kam­pa­gnen­start ges­tern sind schon mehr als 1.500 Euro zusammengekommen. 

Wie Iff­la­en­der berich­tet, wurde auch schon der Kon­takt zu Opfer­or­ga­ni­sa­tio­nen her­ge­stellt, die bei einer sol­chen Über­füh­rung hel­fen können. 

Spendensammlung für Mayas und Leos letzte Reise

Nachtrag

Auf­grund des rie­si­gen Zuspruchs, den diese Kam­pa­gne in den letz­ten Stun­den erhal­ten hat und im Ange­sicht der finan­zi­el­len Belas­tung, die neben dem uner­mess­li­chen Schmerz auf die Mut­ter der Kin­der zukommt, haben sich die Initia­to­ren ent­schlos­sen, das Kam­pa­gnen­ziel noch ein­mal zu kor­ri­gie­ren. Inzwi­schen sind mehr als 11.000 Euro zusammengekommen.

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Arti­kel teilen

2 Ergänzungen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.