Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Winter-Hütt’n

Winterhütt'n im Louis'ngart'n
Winterhütt'n im Louis'ngart'n
Ab dem 11. November wird im Louisengarten gehüttet. Josef Dölle, der aus der jahrhundertealten Schausteller-Dynastie Dölle stammt, und sein Sohn Josef Dölle jr. wollen uns die Vorweihnachtszeit verschönern. Nachdem die beiden nun seit zehn Jahren auf dem Striezelmarkt geübt haben, wagen sie sich nun in die Neustadt. Gereicht werden regionale Bioglühweine aus der Lausitz, weiße und rote Winzerglühweine, Bier, Rot- und Weißwein, sowie ein hausgemachter Eierpunsch nach Familienrezept und einige alkoholfreie Getränke. Auch Grillwürste sollen erhältlich sein. Die Dölles wollen auf der Louisenstraße 43 die Weihnachtszeit mit ihrer „Winter Hütt’n“ bis Anfang Januar verlängern.

Artikel teilen

8 Ergänzungen

  1. Ist das nicht ein netter Versuch der Betreiberfamilie den wahrscheinlich sehr hohen Standgebühren auf dem Striezelmarkt zu entgehen und ein neues Geschäftsfeld in der Neustadt zu erschließen? Und nur mal so kurz so ein massives Holzhaus fuer ein paar Wochen vor Weihnachten aufzubauen ist auch Verschwendung. Sicher das im Frühjahr keine Frühlingshütte und im Sommer eine Sommerhütte daraus wird?

  2. Erinnert etwas an dieses komisch Weihnachtsdorf am Postplatz, na hoffentlich ist wenigsten das Publikum und die Musikauswahl und die Getränke angenehmer… Lassen wir uns mal überraschen!

  3. Guten Abend.
    Schön das hier im Neustadt Ticker schon über uns berichtet wird.
    Ich wollte nur noch einmal darauf hinweisen das wir nichts mit dem Winterdorf am Postplatz zu tun haben.
    Wir haben ein völlig anderes Konzept.

    In der „Winter Hütt´n“ geht es nicht um „Ballermann“ bzw. Skipisten-Musik, sondern um einen ruhigen gemütlichen Ort zum
    abschalten und genießen.

    Wir würden uns freuen wenn ihr ab dem kommenden Freitag dem 11.11. einfach mal vorbei kommt und euch einen Eindruck verschafft.
    Uns liegt natürlich sehr viel daran das wir vor allem von den „Neustädtern“ im positiven Sinne angenommen werden.
    Sprecht uns bei Fragen oder Anregungen einfach an, wir sind zu fast jeder Zeit persönlich vor Ort.
    viele Grüße
    Josef Dölle jr.

  4. War am Wochenende gleich vor lauter Neugierde dort. Allerdings hab ich es mir deutlich gemühtlicher vorgestellt. Wäre schön, wenn man dringen auch sitzen könnte. Gerade am Nachmittag wäre das eine nette Abwechslung zu den restlichen Cafes in der Neustadt. Schade :-( Ich wäre für Standtische vor und hinter der Hütte. Aber das Angebot ist sehr lecker! Das kann ich nur empfehlen!

  5. @Josef Dölle
    oh ja, tische und bänke fehlen da echt!
    gerade weil es flüchtig von außen den eindruck macht, man könne sich da gemütlich sitzend niederlassen, ist es irgendwie ernüchternd dann doch nur stehen bleiben zu müssen :/

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert