SPD-Infos zum Schulnetzplan

Na, das passt ja perfekt. Heute erreichte mich eine Mail eines besorgten Vaters, dem es zwar gelungen ist, seine Kinder an der 15. Grundschule unterzubekommen, aber nun haben die Kleinen keine Klassenlehrerin mehr. Auch sonst scheint das Unterrichten in der Neustadt derzeit recht schwierig zu sein. Zwar sind alle Schüler irgendwie irgendwo untergekommen, aber volle Klassen und volle Schulen sind derzeit Standard.

Am kommenden Freitag will die Neustadt-SPD über die Schulnetzplanung informieren. Die Veranstaltung findet ab 17.30 Uhr im St. Pauli Salon in der Hechtstraße 32 statt. Informieren werden die Neustädter Stadträtin Sabine Friedel und der bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Stadtrat, Martin Bertram.

Von den Sozialdemokraten ist schon vorab jede Menge Kritik zu hören, Der Schulnetzplan von Bürgermeister Winfried Lehmann (CDU) gehe an den Bedürfnissen einer guten Schule vorbei und verwalte lediglich die Mängel, beklagt Bertram. „Die Versäumnisse der vergangenen Jahre rächen sich jetzt. Trotz großer Investitionen fehlen schlichtweg die baulichen Kapazitäten. Flickschusterei an dringend sanierungsbedürftigen Schulen, übervolle Klassen und lange Schulwege sind die Folge.“

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.