Polizeieinsatz in der Neustadt

Die Dresdner Polizei hat am Donnerstag zwischen 14 und 20 Uhr einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Dresdner Neustadt durchgeführt. Dabei wurde sie von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.

Die Polizisten kontrollierten 40 Passanten. Im Ergebnis fertigten sie fünf Strafanzeigen. Vier Tatverdächtige müssen sich wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Gegen einen Tunesier (27) wird wegen Handels und gegen drei Deutsche (19, 22, 40) wegen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt.

Außerdem kontrollierten die Beamten einen Iraker (22), der ein Einhandmesser mitführte. Darüber hinaus stellten sie einen 15-jährigen Jugendlichen fest, der als vermisst gemeldet worden war. Insgesamt waren 33 Polizeibeamte im Einsatz.


Anzeige

Aust-Konzerte