Think Forward – zum Zweiten


Die Zukunft vor Augen – elf Dresdner Wirtschaftsvertreter in etwas reiferem Alter wollen ihr Wissen an den Nachwuchs weitergeben. In entspannter Atmosphäre sollen Leute mit Ideen und Jungunternehmer mit Mentoren ins Gespräch kommen. Dabei soll es nicht nur um praktische Probleme wie Finanzierung, Bürokratie und rechtliche Belange gehen – auch das Thema Motivation und der Umgang mit Niederlagen werden beleuchtet.

Die Gründer und potenziellen Unternehmer bekommen in lockerer Club-Atmosphäre die Gelegenheit ihre Idee oder ihr Unternehmen an dem Abend vorzustellen und sich den Rat oder auch die Kritik der Mentoren einzuholen. Diese sind in unterschiedlichen Branchen tätig, das reicht vom globalen Forschungsinstitut über den Sternekoch bis hin zur Künstlerin und der Opernregisseurin. Allesamt Persönlichkeiten, die mit Erfolg und Misserfolg umgehen können.

Unter anderem werden dabei sein Professor Eugene W. Myers, Direktor des Max-Planck-Instituts, David Tobias, Geschäftsführer Handelsverband Sachsen, Ilka Stiegler, Geschäftsführerin der Werbeagentur ABG Partner, die Opernregisseurin Elisabeth Stöppler, der Rechtsanwalt Thomas Mulansky und der Herausgeber des Neustadt-Geflüsters, Jan Frintert.

Die erste Ausgabe der „think forward nights!“ gab es vor knapp vier Jahren, damals im Schauspielhaus. Nun ist die Veranstaltung in die Neustadt gezogen und findet am 4. April in der Sukha Juice Bar, An der Dreikönigskirche 5, statt. Der Moderator Stephan Bischof wird durch den Abend führen.

Der erläutert das Anliegen der Veranstaltung: „Es geht nicht darum, den Leuten eine rosarote Brille aufzusetzen – wir zeigen ihnen, wie kalt das Wasser ist, in das sie springen wollen.“

Stephan Bischof wird die "think forward night" moderieren.
Stephan Bischof wird die „think forward night“ moderieren.

think forward nights!

  • 4. April 2019, 19 Uhr, Sukha Juice Bar, An der Dreikönigskirche 5, 01097 Dresden – Eintritt frei.
  • „think forward nights!“ wird präsentiert von www.23clothing.de

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.