Protest gegen Naziaufmarsch am 17. Juni

Nazi-Stopp-Demo startet am Albertplatz
Nazi-Stopp-Demo startet am Albertplatz - Anklicken zum Vergrößern.
Ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, antifaschistischen Gruppen und Parteien wird mit verschiedenen Veranstaltungen gegen den von NPD Sachsen und Netzwerk Mitte angemeldeten Naziaufmarsch am 17. Juni in Dresden protestieren. Um 16 Uhr wird am Jorge-Gomondai-Platz eine Demonstration in Richtung Postplatz starten.

„Wieder einmal versuchen Nazis, ein historisches Datum für sich zu missbrauchen. Wir werden nicht zulassen, dass Geschichte in Dresden verdreht wird und Nazis unkommentiert durch die Stadt marschieren“, erläutert Benjamin Kümmig von den Dresdner Jusos und Mitorganisator der Proteste.


Anzeige

Aust-Konzerte

16 Kommentare zu “Protest gegen Naziaufmarsch am 17. Juni

  1. Orrr neee, die wieder! Die nerven echt! Um 16 Uhr startet doch schon der Kinderumzug ab Albertplatz, Artesischen Brunnen in Richtung Alaunplatz…

  2. ich versteh es so, dass die gegendemo 16 uhr am jorge-gomondai-platz startet und nicht die nazis. bei denen gehts doch erst 18 uhr in der dresdner innenstadt los. also keine angst um die süßen kinder.

  3. WARUM darf ausgerechnet die NPD sich an diesem Platz treffen, um eine Demonstration, die eigentlich nur auf Provokation aus ist, zu starten. Hier läuft mächtig was falsch und wir haben verdammt nochmal die Pflicht nicht tatenlos zuzusehen. Kommet also zahlreich, BITTE!

  4. Natürlich startet nicht der Naziaufmarsch am Jorge-Gomondai-Platz, sondern die Gegendemonstration. Die Nazis marschieren aller Voraussicht nach auf Altstadt-Seite.

    Ein wenig Schmunzeln muss man bei der Meldung aber dennoch, ist doch gerade der gute Herr Kümmig jemand, der gern mal antifaschistische und antirassistische Kennzeichen von Laternen der Neustadt abkratzt, wenn diese nicht aus „seinem“ Umfeld stammen. Komischer Kauz.

  5. Die Nazis starten am Postplatz. Die Gegendemonstration am Albertplatz, falls das missverständlich herübergekommen sein sollte.

  6. Warum marschieren Rechte in den Medien eigentlich immer, während Linke (und alle anderen) demonstrieren? Just think about it…

  7. Ist ja ne ganz ganz schlechte Konstellation: die NPD-Demo, die Gegendemonstranten und dazwischen die Deeskalationstruppe. Und das alles in nächster Nähe zum Stadtteilfest… Wenn da mal nix schief geht. Oder ist das bezweckt?

  8. @andi_dd: Ob die Nazis marschieren ist noch nicht klar. Treffen werden sie sich jedoch am Postplatz wie im vergangenen Jahr auch schon. Damals konnte man die paar Nazis vor Polizei und Gegendemonstranten aber gar nicht richtig sehen. Eine der Gegendemonstrationen startet am Jorge-Gomondai-Platz, der Albertplatz wurde wegen der BRN nicht genehmigt, so sagte es mir zumindest der Veranstalter.

  9. Stimmt: Jorge-Gomondai-Platz. Liegt ja aber nicht so weit entfernt vom Albertplatz. ;-) Letztes Jahr konnten die Nazis nur schwach mobilisieren – Das dürfte dieses Jahr nicht anders sein. Es waren in der Tat einige Gegendemonstranten vor Ort, können aber dieses Mal gerne mehr sein. Auf Grund der BRN nehme ich dies auch an. Dass man sich damals etwas recken musste, um die Nazis zu sehen, lag nicht alleine an der Vielzahl an Gegendemonstranten, sondern auch an der Abschirmung der Nazis durch die Polizei. ;-)

    @ Hoffe: Naja, alles in nächster Nähe zur BRN? So kann man das nicht sagen. Die Nazis sind ja auf der anderen Elbseite. Das Dresdner Ordnungsamt hat ja manchmal tollkühne Ideen, aber dieses Mal haben sie den Nazi-Treffpunkt nicht an den Bahnhof Neustadt verlegt. ;-)

  10. Hat sich eigentlich schon der Disney-Konzern bei den Plakategestaltern gemeldet? Oder haben diese etwa für die Benutzung der Maus Benutzungsrechte gezahlt? Würde mich mal interessieren, wie mit sowas seitens der Rechteinhaber (und der Nutzer) umgegangen wird.

  11. ich bekommen folgende Sicherheitswarnung von Firefox:

    „dresden1706.noblogs.org verwendet ein ungültiges Sicherheitszertifikat.

    Dem Zertifikat wird nicht vertraut, weil keine Zertifikatsausstellerkette angegeben wurde.“

    irgendwie wenig vertrauenserweckend…

  12. @Lenbach
    Ja, auch 2014 geht uns dieses Neonazigesindel zum 17.Juni wahrscheinlich wieder auf die Nerven!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.